Fortnite | "FaZe Clan"-Profi äußert sich rassistisch, harte Konsequenzen folgen

von Michael Sonntag (Montag, 02.03.2020 - 17:00 Uhr)

Profi-Spieler sollten nicht nur gut in ihrem Spiel sein, sondern sich auch sportlich und korrekt verhalten können. Dies muss der "FaZe Clan"-Spieler Dubs gerade mit harten Konsequenzen lernen: Als er sich rassistisch in einem Fortnite-Stream äußerte, wurde er daraufhin von seinem Clan für unbestimmte Zeit suspendiert.

Dubs ist kein Unbekannter im E-Sport: Der 16-jährige Profi-Spieler konnte mit Fortnite fast eine halbe Million Dollar erkämpfen.Dubs ist kein Unbekannter im E-Sport: Der 16-jährige Profi-Spieler konnte mit Fortnite fast eine halbe Million Dollar erkämpfen.

Fortnite-Profi Dubs suspendiert, erhält Sensibilisierungstraining

Laut ESPN wurde der bekannte Profi-Spieler Daniel „Dubs“ Walsh wegen einer rassistischen Äußerung von seinem Clan "FaZe" suspendiert. Dabei ereignete sich der Rassismus-Vorfall nicht direkt in einem Stream von Dubs, sondern in den Fortnite-Streams eines Kollegen, bei dem sich der Profi-Spieler im Voice-Chat aufhielt und offenbar nicht wusste, dass alles Gesagte aufgezeichnet wurde.

Als Dubs plötzlich dunkelhäutige Menschen beleidigte, klärte ihn sein Kollege im Fortnite-Stream sofort auf. „Ich streame!“ „Oh Scheiße“, reagierte Dubs. Der User nbadumboi teilte die Szene auf Reddit.

FaZe Dubs uses a racial slur on stream from r/FortniteCompetitive

Der FaZe Clan reagierte auf den Vorfall mit einem Twitter-Statement und erklärte, dass er jegliche Form von Hassrede nicht toleriere. Darüber hinaus sollen sich harte Konsequenzen für Dubs ergeben:

Aufgrund seiner Handlungen suspendieren wir Dubs uneingeschränkt davon, den FaZe Clan zu repräsentieren, bei Turnieren, Streams oder Postings auf seinen sozialen Kanälen. Wir fordern, dass Dubs ein Sensibilisierungstraining absolviert, und fordern proaktiv, dass sich alle Mitglieder von FaZe Clan sofort einem Sensibilisierungstraining unterziehen“, so das Statement auf Twitter.

Auch Dubs äußerte sich nochmal auf Twitter zu dem Vorfall. Der Profi-Spieler bedaure stark, was passiert sei:

Ich kann nicht beschreiben, wie leid mir das tut. Ich habe nicht beabsichtigt, in irgendeiner Weise verletzend zu sein, aber, was ich gesagt habe, war immer noch verletzend und falsch. Das Wort sollte gar nicht in meinem Vokabular sein und ich entschuldige mich aus tiefstem Herzen bei jedem, den ich damit beleidigt habe. Ihr verdient Besseres“, schrieb Dubs.

Die Zukunft des Profi-Spielers bleibt ungewiss. Zu seinen größten Erfolgen gehörte der siebente Platz bei der Duo-WM in Fortnite, bei der er mit seinem Kollegen Megga 375.000 Dollar erkämpfen konnte. Es ist nicht der erste Fall, bei dem Streamer und Profi-Spieler ihrer Karriere mit falschem Verhalten geschadet haben: Erst kürzlich berichteten wir über den YouTuber Kurt0411, der es geschafft hat, aus allen EA-Spielen verbannt zu werden.

Fortnite-Profi Dubs wurde für seine rassistische Äußerung vom FaZe Clan suspendiert. Darüber hinaus soll er ein Sensibilierungstraining absolvieren. Das zeigt: Für den E-Sport reicht es nicht nur aus, gut in einem Spiel zu sein. Es gehört auch dazu, sich sportlich und korrekt verhalten zu können, vor allem wenn viele Profi-Spieler bei ihren Zuschauern eine Vorbildfunktion besitzen.

Spieler stellen Horrorfilm nach

An dem unschuldigen Animal Crossing: New Horizons ist eigentlich nichts gruselig. Einige Spieler haben nun t (...) mehr

Weitere News

* Werbung