Pokémon Go | Event verschoben wegen Coronavirus, aber mit Wiedergutmachung

von Nathan Navrotzki (Dienstag, 10.03.2020 - 18:55 Uhr)

Ein großes Event für Pokémon Go muss aufgrund von erhöhter Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus verschoben werden. Niantic bietet Spielern, die sich bereits Karten gekauft hatten, sowohl Rückerstattungen als auch alternative Events als Wiedergutmachung.

Das nächste Pokémon Go „Safari-Zone“-Event muss verschoben werden.Das nächste Pokémon Go „Safari-Zone“-Event muss verschoben werden.

Abgesagte Spielemessen und eine stockende Produktion von Hardware - Die Spieleindustrie und Gamer auf der ganzen Welt leiden momentan unter den Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie. Auch Pokémon Go ist nun betroffen, denn ein großes Event, auf dass sich Spieler gefreut hatten, muss verschoben werden.

In St. Louis, USA sollte vom 27. Bis zum 29. März das „Safari-Zone“-Event stattfinden. Für dieses konnten sich Fans des Mobile-Games im Voraus Karten kaufen, um dann mit anderen Spielern vor Ort besondere Pokémon zu fangen. Doch die Vorfreude der Trainer wurde nun durch eine offizielle Mitteilung von Entwickler Niantic zerstört: das Event wird vorerst abgesagt.

Pokémon Go: Niantic möchte Spieler schützen

Bei Niantic beobachtete man die Entwicklung des Virus in den vergangenen Monaten, um das Risiko für Besucher der kommenden Safari-Events korrekt einschätzen zu können. Da sich das Coronavirus nun auch in den USA verbreitet, entschloss man sich das Event erst einmal auf einen unbestimmten Termin zu verschieben. Einen Alternativtermin wolle man innerhalb der nächsten zwölf Monate finden, wobei die weitere Entwicklung des Coronavirus eine ausschlaggebende Rolle spielt.

Niantic erklärt die Gesundheit der Besucher stünde an erster Stelle und eine Veranstaltung dieser Größe würde eine zu hohe Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten darstellen.

„Pokémon Go“-Spieler werden fair kompensiert

Spieler, die sich Karten zum Event gekauft haben, haben nun noch die Chance bis zum 25. März eine Rückerstattung zu beantragen. Möglich ist dies über den Support-Bereich in der App. Wer aber am Ersatz-Event teilnehmen möchte, kann seine Karten behalten und erhält per Mail Updates zur Situation. Des Weiteren wird es ein Bonus-Event in Pokémon Go geben, an welchem nur Spieler teilnehmen dürfen, die ihre Karten behalten. In diesem werden Spieler ortsunabhängig im Zeitraum des abgesagten Termins spezielle Pokémon im Spiel fangen können.

Weitere „Safari-Zone“-Events sollen noch im April in Liverpool (Großbritannien) sowie im Mai in Philadelphia (USA) stattfinden. Man beobachte auch bezüglich dieser beiden Events wie sich die Situation um das Coronavirus verändert. Anfang April möchte Niantic dazu dann ein aktuelles Blog-Update posten.

Ob die restlichen „Safari-Zone“-Events noch stattfinden werden, ist unsicher. So schade das Absagen der Events für Fans auch sein mag, so liefert Niantic zumindest verschiedene Möglichkeiten zur Kompensation, sei es in Form von Rückerstattungen oder zusätzlichen Events.

News gehört zu diesen Spielen
Lohnt sich die neue Konsole für PS4-Spieler jetzt schon?

PS4-Spieler werden ebenfalls in den Genuss vieler PS5-Spiele kommen.Wenn die PS5 im November ihre Pforte (...) mehr

Weitere News