Breath of the Wild & Co. | Spieler ergründet die Geheimnisse von Wasserfällen in Games

von Martin Hartmann (Samstag, 14.03.2020 - 09:00 Uhr)

Wasserfälle sind beliebte Verstecke in Videospielen. Fast immer lässt sich hinter dem feuchten Nass etwas entdecken. Dieser Spieler will es jetzt genau wissen und durchsucht die virtuellen Wassermassen nach ihren Geheimnissen.

Auch hinter diesem Wasserfall ist selbstverständlich ein Schatz verborgen.Auch hinter diesem Wasserfall ist selbstverständlich ein Schatz verborgen.

Breath of the Wild, Mario Odyssey: Hinter einem Wasserfall ist fast immer etwas verborgen

Tristan Cooper interessiert sich für die kleinen Details in Videospielen. Auf seinem Twitter-Account „CanYouPetTheDog“ untersucht er bereits, welche Spiele es erlauben, den besten Freund des Menschen zu streicheln. Jetzt stellt er sich einer weiteren Aufgabe. Er ergründet die Frage: Ist etwas hinter diesem Wasserfall?

Auf dem gleichnamigen Twitteraccount hat er seine ersten Funde veröffentlicht. Hinter einem Wasserfall in Zelda: Breath of the Wild ist beispielsweise ein ganzer Schrein versteckt, in Super Mario Odyssey ist es nur einer der sammelbaren Monde. In Undertale wartet immerhin ein altes Tutu auf den Spieler.

Gegenüber Polygon sprach Cooper über seine Leidenschaft: Spieler hätten gewisse Erwartungen wenn sie spezielle Orte in Videospielen finden. „Wenn du einen Teich sieht, willst hineinspringen oder darin fischen. Wenn du einen Hund siehst willst du ihn streicheln. Und wenn du einen Wasserfall sieht, dann willst du definitiv sehen, was hinter ihm ist“, erklärt er in einer E-Mail.

Selbst „Der Herr der Ringe“ hat es schon vorgemacht

Das älteste Spiel, an das er sich erinnern könnte, dass ein Secret hinter einem Wasserfall platzierte, sei wohl The Legend of Zelda für den NES, meint Cooper. Vermutlich habe es das Klischee jedoch schon lange davor gegeben. Selbst in der Literatur hätten es „Der Herr der Ringe“ und „Beowulf“ bereits vorgemacht.

Eine der Faszinationen hinter Wasserfällen in Videospielen sei, dass das kleine Abenteuer durch sie hindurchzugehen fast nur in der virtuellen Welt möglich ist. „Die meisten Menschen werden niemals die Chance haben durch einen Wasserfall zu laufen, und schon gar nicht dahinter einen Schatz oder ein Geheimnis zu finden“, meint der Entdecker.

Seine beiden Projekte fanden schließlich in dem Indie-Spiel „Bloodroots“ zusammen. Dort gibt es hinter einem Wasserfall einen Hund zu streicheln.

Tristan Cooper wird seine Suche nach flauschigen Hunden und Verstecken hinter Wasserfällen fortsetzen. In welchem Spiel habt ihr schon einmal hinter einen Wasserfall geschaut, und was habt ihr dahinter gefunden? Schreibt es uns in die Kommentare.

soll Bethesda ein fremdes Spiel "zerstört" haben

Skyrim-Entwickler Bethesda wird verklagt. Bildquelle: Getty Images/ sbayramBethesda wird verklagt, weil das (...) mehr

Weitere News