Animal Crossing: New Horizons | Update 1.1.1 entfernt fiesen Cheat

von Sören Wetterau (Freitag, 27.03.2020 - 11:12 Uhr)

Bis vor kurzem war es möglich, in Animal Crossing: New Horizons Gegenstände zu duplizieren. Mit einem heute veröffentlichten Update sperrt Nintendo diese Möglichkeit.

Keine strahlenden Aussichten für Cheater: Nintendo behebt einen Fehler in Animal Crossing: New Horizons.Keine strahlenden Aussichten für Cheater: Nintendo behebt einen Fehler in Animal Crossing: New Horizons.

Wer heute Animal Crossing: New Horizons starten möchte, muss erstmal einen kleinen Download bewältigen. Nintendo hat das Update 1.1.1 für das Inselabenteuer veröffentlicht. Auf große Neuerungen müsst ihr euch nicht einstellen, aber Cheatern schiebt Nintendo kurzerhand einen Riegel vor.

Animal Crossing: Duplizierungs-Cheat entfernt

In den Patch-Notes für das kleine Update heißt es seitens der Entwickler lediglich, dass ein "schwerwiegender Fehler behoben [wurde], der die Spielbalance beeinträchtigt hat". Ins Detail wird nicht gegangen. Fans wissen aber, worauf sich die Entwickler beziehen.

In Animal Crossing: New Horizons ist kurz nach der Veröffentlichung ein Glitch entdeckt worden, mit dem Spieler quasi unendlich oft Gegenstände duplizieren konnten. Zusammen mit einem Koop-Partner haben jene Spieler, die den Glitch bewusst ausgenutzt haben, Unmengen an Geld verdient und effektiv ihre Schulden bei Tom Nook abgebaut.

Mit dem Update 1.1.1 soll dieser Glitch nun der Vergangenheit angehören und Cheater müssen neue Wege finden. Ein anderer Nachteil für Koop-Sitzungen bleibt aber bis auf weiteres bestehen.

Diese Spiele können zu euch passen - Personality-Tipps

Wer auf den Download des Updates verzichtet, kann Animal Crossing: New Horizons im Abenteuer-Modus weiterspielen. Allerdings wird der Zugang zu den Mehrspieler-Optionen verwehrt. Wer also alle Funktionen nutzen möchte, muss zwingend den Patch installieren.

Sänger von Blink 182 performt Hit auf Ellies Gitarre

The Last of Us 2 ermöglicht es Gamern, auf Ellies Gitarre zu spielen. Der Sänger von Blink 182 konn (...) mehr

Weitere News

* Werbung