CoD: Warzone - Activision erhört Spieler und sperrt massenhaft Hacker

von Michael Sonntag (Mittwoch, 01.04.2020 - 14:35 Uhr)

Nachdem die Community von CoD: Warzone auf Reddit und Co. um Hilfe gegen nervige Cheater gebeten hat, reagiert Activison jetzt zügig und hat eine großräumige Aufräumaktion gegen lästige Hacker durchgeführt.

Spieler können aufatmen: Übermächtigen Hackern wird in CoD: Warzone der Garaus gemacht.Spieler können aufatmen: Übermächtigen Hackern wird in CoD: Warzone der Garaus gemacht.

Activison schwingt die Ban-Keule: 50.000 Cheater erwischt

Wie der Publisher Activison jetzt auf seinem Games Blog bekannt gibt, habe man bei Call of Duty: Warzone keinerlei Toleranz für Cheater und Hacker.

Activison gibt an, dass sie schon seit der Veröffentlichung von CoD: Warzone gegen die unliebsamen Störenfriede vorgehen und bisher über 50.000 Hacker weltweit permanent gebannt haben.

Laut der Meldung arbeitet das Team hinter CoD: Warzone mit einer Reihe von Programmen, die es ihnen ermöglichen Cheater, und solche die Hacks zur Verfügung stellen, aufzuspüren und zu bekämpfen.

Neben einer 24-stündigen Überwachung der relevanten Daten, arbeite Activison daran das implementierte System zum Melden von Hackern zu verbessern. Eine Überlegung ist die Übersendung des Spielerinterface, um eine bessere Analyse vornehmen zu können.

Auch bei der Umsetzung der Account-Sperrung möchte der Publisher nicht lange fackeln und nach erfolgreicher Untersuchung sofort handeln.

Wie es scheint, haben Activison und Entwickler Infitity Ward die Wünsche der CoD-Community im Blick und sind sehr darauf Bedacht, den beliebten "Battle Royale"-Shooter frei von Cheatern zu halten.

Originalmeldung vom 30. März - 17:47 Uhr

CoD: Warzone - Kann ein Button alle Hacker-Probleme lösen?

Das neue CoD: Warzone entpuppte sich nach kurzer Zeit als Fest für viele "Call of Duty"-Spieler und "Battle Royale"-Fans - auch wenn noch nicht alles so rund läuft. Aber mittlerweile hat der "Battle Royale"-Modus auch ein Hacker-Problem. Die Schummler verschaffen sich durch Bugs und Glitches immense Vorteile im Kampf und zerstören damit auch den Spielspaß.

Ähnlich erging es auch Reddit-User Synthin, der im Forum ein Beweisvideo geteilt hat, das ihr euch unten ansehen könnt. „Ich bin auf mysteriöse Weise im Gulag gestorben und habe mich dazu entschieden, ein wenig zuzuschauen“, kommentiert er den Clip, in welchem sein Killer einen anderen Spieler in CoD: Warzone durch einen Wall-Hack ausfindig macht und dann ausschaltet. „Wir brauchen einen Report-Button!“, lautet sein Vorschlag, wie Entwickler Infinity Ward das Problem am schnellsten lösen kann.

We need a report button! Died suspiciously in the gulag and decided to spectate for a bit. from r/CODWarzone

Die "CoD: Warzone"-Community unterstützt den Vorschlag von Reddit-User Synthin voll und ganz, einen Report-Button einzuführen. Viele geben allerdings zu bedenken, dass der Ban aus einem kostenlosen Spiel wie CoD: Warzone den Hackern keine allzu großen Probleme bereitet, da sie einfach neue Accounts erstellen könnten.

Ein "Shadow-Ban", bei dem die Hacker nicht bemerken, dass sie nur noch speziellen Hacker-Lobbys zugeteilt werden, halten die meisten Fans für die beste Idee, so auch User TIMELESS_COLD. „Ich wünsche mir, dass Cheater einen "Shadow-Ban" erhalten und nur noch gegeneinander spielen. Andere Spiele haben das auch schon umgesetzt“, schreibt er.

Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

Wie viele Multiplayer hat nun auch CoD: Warzone ein Problem mit Spielverderbern. Die Community schlägt als Lösung vor, dass die Spieler über einen Button gemeldet werden können und anschließend einen "Shadow-Ban" erhalten. Was haltet ihr davon? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

News gehört zu diesen Spielen
Flammeninferno in der Kloschüssel

Wenn ihr euch in Die Sims 4 auf eure Toiletten setzt, solltet ihr jetzt besonders vorsichtig sein. Viele Spiele (...) mehr

Weitere News

* Werbung