CoD: Warzone - Spieler gewinnt Gulag-Match mit einem Lenkrad

von Martin Hartmann (Dienstag, 14.04.2020 - 12:34 Uhr)

Eigentlich wollte der Streamer Noel Miller nur der beste Taxifahrer in Call of Duty: Warzone werden. Als es hart auf hart kam, zeigte er jedoch, dass er auch mit einem unkonventionellen Controller noch eine Gefahr darstellt. Hier erfahrt ihr, wie der Streamer nur mithilfe eines Lenkrades ein Gulag-Match gewann.

Trotz Lenkrad gewann dieser Spieler ein Gulag-Match in CoD: Warzone.Trotz Lenkrad gewann dieser Spieler ein Gulag-Match in CoD: Warzone.

Spieler tritt in CoD: Warzone nur mit einem Lenkrad an

Für manche Spieler sind traditionelle Controller wohl keine Herausforderung mehr. Vor allem Dark Souls zieht immer wieder experimentierfreudige Kämpfer an, die Bosse mit den skurilsten Hilfsmitteln besiegen wollen. Der Streamer Noel Miller hat nun versucht, das Battle Royale Call of Duty: Warzone mithilfe eines Lenkrades zu gewinnen.

Im Falle von Warzone stellt sich natürlich das Problem, dass die menschlichen Kontrahenten nicht auf ihre Controller verzichtet haben. Auf seinem Twitch-Kanal übertrug der Streamer sein Experiment. Mit dem Lenkrad lässt sich der eigene Soldat zwar bewegen, doch zielen, und sich umzuschauen, ist deutlich schwerer. Miller versuchte also, so schnell es ging in seinen "natürlichen Lebensraum" zu gelangen: Ein Auto.

Obwohl es ihm gelang einen Gegner zu überfahren, fand sich der Streamer schnell in einem Gulag wieder. In den "1 vs. 1"-Kämpfen, darf nur der Gewinner wieder am Spiel teilnehmen. Mit den beschränkten Möglichkeiten machte sich Miller nicht allzu viel Hoffnung. Der eigene Controller ist jedoch nur zweitrangig, wenn sich der Kontrahent entsprechend ungeschickt anstellt.

Versteckt in einer Ecke konnte der Streamer nur hoffen. Sein unvorsichtiger Gegner rannte ihm glücklicherweise direkt vor die Flinte, und verschaffte ihm somit einen leichten Sieg. Hier könnt ihr euch die entscheidende Szene im Clip selbst ansehen:

Selbst seine Teamkameraden konnten den glücklichen Sieg kaum fassen. Miller kommentierte den Abschuss in seinem Tweet damit, dass sein Gegner wegen dieser Schmach das Spiel jetzt deinstallieren müsse. Gleich darauf machte sich der Streamer wieder daran, einen fahrbaren Untersatz zu finden und seine Teammitglieder herumzukutschieren.

Könnt ihr Multiplayer-Maps anhand von Bildern erraten?

Bei diesem Gulag-Sieg in Call of Duty: Warzone war Glück mindestens genauso wichtig wie Skill. Wer trotz eines solchen Handicaps in einem Battle Royal antritt, hat diese (gute) Laune des Schicksals jedoch verdient. Was sagt ihr zu dem Experiment? Schreibt es uns in die Kommentare!

News gehört zu diesen Spielen
Sony enthüllt endlich den Preis und Release-Termin

Jetzt kann der Release kommen: Preis und Termin der PS5 sind endlich enthüll (...) mehr

Weitere News