WoW: Spieler simulieren Corona-Pandemie, um sich vorzubereiten

von Michael Sonntag (Donnerstag, 16.04.2020 - 16:14 Uhr)

Auch wenn das Coronavirus bereits seit Monaten im Umlauf ist, existieren immer noch besorgniserregende Falschinformationen über den Umgang mit dem Krankheitserreger. Um Spieler besser zu informieren und auf die Realität vorzubereiten, hat ein privater WoW-Server nun eine Pandemie-Simulation durchgeführt. Mit interessanten Ergebnissen.

Auf dem WoW-Server Elysium sollten die Spieler lernen, wie sie effektiv das Coronavirus bekämpfen können.Auf dem WoW-Server Elysium sollten die Spieler lernen, wie sie effektiv das Coronavirus bekämpfen können.

WoW-Experiment: Ein Server wird mit dem Coronavirus infiziert

Auch wenn das Coronavirus tagtäglich in den Medien behandelt wird, wissen viele Personen immer noch nicht, wie sie sich selbst und andere Menschen wirklich vor dem Krankheitserreger schützen können. Das ist vor allem gefährlich, wenn nicht wirkungsvolle Gesundheittipps und Gerüchte die Runde machen. Um seine Spieler bestmöglich zu informieren, hat der private WoW-Server Elysium nun ein Pandemie-Event durchgeführt.

Im ersten Durchgang wurde ein "infizierter" Mitspieler in den WoW-Server eingeschleust, ohne die anderen WoW-Spieler darüber zu benachrichtigen. Binnen zwei Tagen waren 88 Prozent des Servers infiziert. Beim zweiten Durchgang erhielt die WoW-Community eine Einweisung in alle üblichen Schutzmethoden, die auch in der Realität den bestmöglichen Schutz gegen das Coronavirus bieten. Hierfür wurden extra neue Items wie Schutzmasken, Seife sowie Desinfektionsmittel in das Spiel eingeführt. Somit konnten es die Spieler schaffen, dass am Ende des WoW-Events nur noch 33 Prozent der Spielerschaft infiziert waren.

Das Experiment orientiert sich tatsächlich an einer wahren "Pandemie", die in WoW im Jahr 2005 stattgefunden hat. Bei dem „Corrupted Blood Incident“ steckten sich Spieler unwissentlich mit einem schädlichen Debuff-Bug aus dem "Zul'Gurub"-Raid an und verbreiteten ihn in der Community. Ganze drei Server waren betroffen, Entwickler Blizzard brauchte fast einen Monat, um den "Virus" in den Griff zu bekommen. Virologen untersuchten den Fall, um Erkenntnisse für die reale Ausbreitung von Viren zu sammeln.

Der Elysium-Server bereitete seine Spieler mit einer Pandemie-Simulation auf die Wirklichkeit vor. Was haltet ihr von dem Experiment? Würdet ihr auch an einem solchen teilnehmen wollen? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

witzelt über Epilepsie-Episode, keiner lacht

The Pokémon Company macht Anspielungen auf Kosten der Zuschauer.The Pokémon Company postet (...) mehr

Weitere News