Final Fantasy 7 Remake: Noch keine fixen Pläne für die Zukunft

von Nathan Navrotzki (Mittwoch, 29.04.2020 - 13:59 Uhr)

Die „Final Fantasy 7 Remake“-Entwickler äußern sich über ihre vagen Zukunftspläne für das Spiel und verwirren damit die Fans. Fragen wie „Wann kommt der nächste Spielabschnitt“ und „Wie viele Teile wird es geben?“ scheinen nämlich neben den Spielern auch die Entwickler selbst zu interessieren.

Cloud aus Final Fantasy 7 Remake blickt in eine ungewisse Zukunft.Cloud aus Final Fantasy 7 Remake blickt in eine ungewisse Zukunft.

Final Fantasy 7 Remake - Entwickler wollen das Spiel schnellstmöglich in kleinen Teilen releasen

Hohe Verkaufszahlen und positive Rezensionen zu Final Fantasy 7 Remake dürften Square Enix momentan ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das Remake kann seit seinem Release am 10. April nämlich auf beiden Linien große Erfolge verzeichnen. Da das bisher Veröffentlichte aber nur der erste Teil der Geschichte war, stellen sich „Final Fantasy“-Fans nun schon seit einigen Wochen eine und dieselbe Frage: Wann kommen die restlichen Episoden? In dem „Official Memorial Ultimania“-Fanbuch, welches jüngst in Japan erschien, befindet sich nun zumindest ein neuer Hinweis auf die Pläne der Entwickler. Diese verwirren jedoch mehr als dass sie Aufschluss über die Zukunft des Spiels geben.

Nach Übersetzungen der Twitter-Userin aitaikimochi erklärt Director Tetsuya Nomura die momentane Vorgehensweise wie folgt: Man überlege noch das Spiel in mehreren kleinen Teilen herauszubringen, um diese schneller entwickeln und somit auch schnellstmöglich veröffentlichen zu können. Bei längeren Spielabschnitten müssten Spieler sehr viel länger auf neue Episoden warten.

Final Fantasy 7 Remake - Wird es eine Trilogie?

Produzent Yoshinori Kitase hat dem hinzuzufügen, dass sich das Team zum momentanen Zeitpunkt immer noch nicht sicher sei, in wie viele Episoden Final Fantasy 7 Remake aufgeteilt wird. Er erwähnt lediglich, dass es viele Spekulationen gibt, die auf eine Trilogie hindeuten. Die Gerüchte lässt er jedoch unkommentiert stehen. Der Produzent geht des Weiteren auf die Befürchtungen ein, dass das Remake die Geschichte des Originals drastisch verändern würde. Kitase beteuert die Story solle sich wie geplant an die Vorlage halten.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Dass Einiges zum Spiel noch geklärt werden muss, spiegelt sich auch auf dem Cover zu Final Fantasy 7 Remake wieder. Wie destructoid berichtet, weisen nämlich weder Titel noch Cover des Spiels darauf hin, dass es sich bei dem bereits veröffentlichten Final Fantasy 7 Remake um den ersten Teil einer Reihe handelt. Auf der Rückseite wird das Spiel lediglich im Kleingedruckten als erstes Standalone in dem „Final Fantasy 7“-Projekt betitelt. Auch über welchen Zeitraum diese Projekt verwirklicht werden soll, bleibt unklar.

Welcher Videospiel-Bösewicht seid ihr?

Wann Fans mit offiziellen Statements zu Umfang und Anzahl der weiteren Spielabschnitte rechnen können, bleibt unklar. Da die Entwickler selbst noch keine genauen Pläne zu haben scheinen, kann dies aber noch eine Weile dauern.

Sony stellt nächste Woche die "Zukunft des Gamings" vor

Die Segel sind gesetzt: Sony hat ein großes "PlayStation 5"-Event für die kommende Woche angekün (...) mehr

Weitere News

* Werbung