Harvest Moon: Rückkehr auf die Switch angekündigt

von Nathan Navrotzki (Mittwoch, 13.05.2020 - 14:03 Uhr)

Ein frisch angekündigtes „Harvest Moon“-Spiel soll dieses Jahr noch für die Nintendo Switch erscheinen. Die Entwickler versprechen, neben einer aufgehübschten Grafik, eine umfangreichere Welt und ein leicht abgeändertes Spielprinzip.

Farming-Fun im großen Stil verspricht Harvest Moon: One World.Farming-Fun im großen Stil verspricht Harvest Moon: One World.

Harvest Moon: One World soll noch dieses Jahr erscheinen

Wer von Simulations – und Aufbauspielen wie Animal Crossing: New Horizons nicht genug bekommen kann, darf sich auf etwas gefasst machen. Die beliebte „Harvest Moon“-Reihe wird nämlich noch dieses Jahr einen neuen Ableger für die Switch hervorbringen – und der will so Einiges anders machen. Der neueste Farming-Simulator trägt den Titel Harvest Moon: One World und soll den Look des Spiels mit einer neuen Grafik-Engine stark aufwerten. Selbst bewerten könnt ihr dies allerdings noch nicht, da es zum momentanen Zeitpunkt weder einen offiziellen Trailer, noch Screenshots vom Gameplay gibt.

Im Herbst 2020 soll Harvest Moon: One World sich dann seinen Weg auf die Switch bahnen. Einen genauen Release-Termin gibt es aber leider noch nicht. Auch ob es sich um einen Exklusivtitel handelt, ist nicht klar. Die Vorgänger Harvest Moon: Licht der Hoffnung und Harvest Moon: Mad Dash erschienen beide auf mehrere Plattformen.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Harvest Moon: One World will mit größerer Welt überzeugen

Erwarten können Fans der Landwirtschaftsspiele das Übliche: Gärtnern, Tiere pflegen, die Nachbarschaft kennenlernen. Kümmert euch um euren Bauernhof, baut ihn aus und gründet eine Familie. Ein paar Neuerungen sollen Harvest Moon: One World aber klar von seinen Vorgängern abheben.

Das altbewährte Spielprinzip soll so unter anderem etwas aufgepeppt werden, indem euch nicht bereits zu Beginn alle anzupflanzenden Feldfrüchte zur Verfügung stehen. Um das Angebot eures Bauernhofs zu erweitern, müsst ihr so zuerst fremde Städte erkunden, um exotisches Obst und Gemüse von dort aus in euer kleines Heimatdorf zu bringen. Die verschiedenen Orte, von Stränden bis hin zu Berglandschaften, sollen mit ihren Besonderheiten, wie zum Beispiel speziellen Charakteren, zur Weltreise einladen.

Wir erraten euer Alter anhand eurer Lieblingsspiele

Was ist eure Meinung zur niedlichen „Harvest Moon“-Reihe? Seid ihr selbst interessierte Hobby-Farmer oder ist die Bauernhofsimulation nichts für euch? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Letzte Inhalte zum Spiel
14 Monster, die noch viel düsterer sind, als ihr dachtet

Obwohl sich das Pokémon-Franchise schon immer auch an Kinder gerichtet hat, gibt es doch ein paar Pok&eacu (...) mehr

Weitere News

* Werbung