Tony Hawk's Pro Skater 1+2: Die Legenden eurer Jugend sind jetzt alt

von Nathan Navrotzki (Montag, 18.05.2020 - 17:08 Uhr)

Genauso wie wir altern die Profi-Skateboarder aus den originalen „Tony Hawk’s Pro Skater“-Spielen natürlich auch. Für die Remaster-Collection der ersten beiden Serienteile ändert sich deswegen eine Kleinigkeit an den Designs der Charaktere.

Die Skater in Tony Hawk's Pro Skater 1+2 machen trotz ihres Alters eine gute Figur auf dem Board.Die Skater in Tony Hawk's Pro Skater 1+2 machen trotz ihres Alters eine gute Figur auf dem Board.

Tony Hawk's Proskater 1+2: 21 Jahre sind vergangen

Erst kürzlich feierten Fans die offizielle Ankündigung von Tony Hawk‘s Pro Skater 1+2, welches die beiden Klassiker als Doppelpack in einem Remaster vereint. Am 4. September soll es für PS4, Xbox One und PC erscheinen und dabei das Meiste beim Alten belassen. Der Großteil des fantastischen Soundtracks, das Gameplay sowie die spielbaren Skateboarder sollen gleichbleiben und Fans auf einen Nostalgietrip entführen.

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 | Remaster-Trailer

Doch seit der Veröffentlichung des ersten Tony Hawk’s Pro Skater sind mittlerweile zwei Jahrzehnte vergangen – 21 Jahre, die nicht nur bei den Fans ihre Spuren hinterlassen haben. Bereits im Trailer zur Collection konnten Einige bereits ein paar erwachsenere Gesichtszüge an den Skate-Ikonen ihrer Jugend erkennen.

Wie Kotaku bestätigt, hat Activision neue Scans der Gesichter aller beteiligten Profi-Skater angefertigt um sie im Spiel realitätsnah darzustellen. Tony Hawk selbst ist mittlerweile 52 Jahre alt und auch seine Kollegen und Kolleginnen befinden sich in einer Altersspanne zwischen 41 und 55.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Tony Hawk's Proskater 1+2: Auch im Alter noch Grinds und Wall-Rides

Obwohl man den Damen und Herren ihre Reife ein wenig ansieht, geben die Sportler noch immer eine tolle Figur ab. Am Gameplay ändert das also rein gar nichts – ihr könnt weiterhin die kompliziertesten und coolsten Tricks, die ihr noch von damals kennt, auf euren Boards ausüben.

Die realitätsnahe Darstellung der Skater ist aber nicht nur eine realistische Hommage an die Skater, sondern zeigt auch einen gewissen Respekt gegenüber dem Altern und der Sterblichkeit eines Jeden. Obwohl die meisten von uns in dem Alter wahrscheinlich nicht mehr in einer vergleichbaren Topform wie Hawks und Co. sind, macht es die Skater etwas greifbarer.

Wir erraten euren Musikgeschmack anhand der Spielgewohnheiten

Was sagt ihr dazu? Empfindet ihr die Entscheidung eher als eine gute Aktion oder würdet ihr lieber wieder die jungen Skateboard-Stars auf dem Zenit ihrer Karrieren spielen? Im Endeffekt sieht man ja eh meistens nur den Rücken der Skater. Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Gratis-Spiele und Exklusiv-Inhalte im Dezember

Das sind die Neuheiten bei Prime Gaming im Dezember.Im Dezember können sich alle "Prime Gaming"-Mitgliede (...) mehr

Weitere News