Einfach Quatsch: Diese neun Gaming-Konventionen ergeben keinen Sinn

von Gregor Elsholz (Samstag, 30.05.2020 - 09:00 Uhr)

Wie alle anderen Medien haben auch Videospiele ihre eigenen Gewohnheiten und Regeln, von denen viele mittlerweile Tradition sind. Einige davon aber sind im Grunde völlig sinnfrei! Wir haben euch neun dieser eigentlich albernen Konventionen aufgelistet.

Games im Wandel – Eigenarten bleiben hängen

Videospiele haben in den letzten Jahrzehnten eine ungeheure Entwicklung durchgemacht: Von den bescheidenen Anfängen mit Pong und Co. bis hin zu den schier unendlichen Weiten in Red Dead Redemption 2 hat sich das Medium in jeder Hinsicht irrsinnig verändert.

So sehr sich Videospiele aber auch weiterentwickelt haben und in vielen Fällen deutlich lebensähnlicher geworden sind, setzen viele von ihnen immer noch auf Mechanismen, die nichts mit der Realität zu tun haben. Diese Konventionen sind vielen Gamern schon so sehr in Fleisch und Blut übergegangen, dass sie kaum noch bemerkt werden.

Vom Nickerchen als medizinisches Allheilmittel bis hin zu überraschend uneingeschränkter Gastfreundschaft: Könnt ihr euch daran erinnern, wann euch zum letzten Mal eine der neun Gaming-Eigenarten aus unserer Bilderstrecke aufgefallen ist?

Gaming-Konventionen: Charmant oder doch etwas zu bequem?

Einige dieser Gaming-Eigenarten wirken fast wie Relikte aus einer anderen Zeit und hängen mit den ehemaligen technischen Beschränkungen von Videospielen zusammen. Andere sind narrative Abkürzungen, die von Games-Autoren ein bisschen zu oft gewählt werden und schließlich gibt es natürlich auch noch diverse Kuriositäten aus der Game-Mechanik.

Wie ihr zu diesen Eigenarten steht, hängt schlicht davon ab, was euch beim Gaming wichtig ist: Einige Spieler schätzen Realismus über alles, während andere überhaupt nichts gegen ein bisschen spielerischen Unsinn einzuwenden haben. Zum Glück ist die Vielfalt an Spielen so groß, das alle irgendwo auf ihre Kosten kommen. Bis Games allerdings wirklich absolut lebensecht sind, wird wohl in jedem Fall noch etwas Zeit vergehen.

Doppelsprünge sind nützlich aber unmöglichDoppelsprünge sind nützlich aber unmöglich

Stört ihr euch an diesen Gaming-Konventionen oder habt ihr sie liebgewonnen? Haben wir andere wichtige Eigenarten vergessen, die euch immer wieder auffallen? Sollten Games der Zukunft auf sie verzichten oder sollten diese Traditionen beibehalten werden? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren!

News gehört zu diesen Spielen
14 Monster, die noch viel düsterer sind, als ihr dachtet

Obwohl sich das Pokémon-Franchise schon immer auch an Kinder gerichtet hat, gibt es doch ein paar Pok&eacu (...) mehr

Weitere News

* Werbung