Animal Crossing: New Horizons - So schmeißt ihr nervige Bewohner raus

von Nathan Navrotzki (Donnerstag, 28.05.2020 - 13:31 Uhr)

Einer der bekanntesten „Animal Crossing: New Horizons“-Dataminer veröffentlicht Informationen zum Umzug-System. Im folgenden Beitrag erfahrt ihr, wie ihr unbeliebte Charaktere am schnellsten los werdet und was ihr zu beachten habt.

Nein, eure "Animal Crossing: New Horizons"-Bewohner mit Keschern zu hauen, bringt nichts.Nein, eure "Animal Crossing: New Horizons"-Bewohner mit Keschern zu hauen, bringt nichts.

Animal Crossing: New Horizons - Unerwünschte Nachbarn raus!

Ob einer eurer Lieblingsbewohner ausziehen will oder ein unbeliebter Nachbar endlich seine Sachen packen soll – wenn ihr Animal Crossing: New Horizons spielt, werdet ihr euch früher oder später die Frage stellen: Wie, warum und wann ziehen die Tierchen aus? Der bekannte Dataminer Ninji teilt nun seine Erkenntnisse zur Logik hinter dem System und zeigt unter welchen Umständen die Charaktere ausziehen wollen. Packt also die Kescher zum Bewohner-Prügeln beiseite und erfahrt hier, wie ihr die richtigen Tiere zum Umzug motiviert.

Die Grundvoraussetzung dafür, dass euch ein Nachbar verlassen möchte, ist eine Anwohnerzahl von mindestens sechs. Nachdem sich euch ein Bewohner mit dem Gedanken umzuziehen anvertraut, müssen mindestens fünf Tage vergehen, bevor ihr eine neue Anfrage bekommt. Egal ob ihr den Wunsch ablehnt oder annehmt.

Zieht jemand von eurer Insel weg, wird euch ganze 15 Tage lang Niemand mehr um Erlaubnis bitten umzuziehen. Umso mehr Einwohner ihr habt und umso länger euch niemand mehr von seinen Plänen auszuziehen erzählt hat, umso wahrscheinlicher wird aber bald wieder jemand mit diesem Wunsch auf euch zukommen. Wen es trifft, ist dabei zum Großteil dem Zufall überlassen.

Animal Crossing: New Horizons - So trickst ihr den Zufall aus

Laut Ninji wird das Spiel eher einen Bewohner wählen, mit dem ihr einen niedrigeren Freundschaftslevel habt. Sie zu ignorieren, kann also die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ihr sie bald los werdet. Garantiert ist dabei jedoch nichts - es kann noch immer eure Lieblinge treffen.

Aber keine Panik! Falls euch doch ein geliebtes Tier auf das Thema anspricht, gibt es eine Möglichkeit das Schicksal abzuwenden. Auf der einen Seite könnt ihr sie natürlich bitten zu bleiben. Dann müsstet ihr aber wieder ewig und drei Tage warten, bis ein anderer, nerviger, Bewohner auf die Idee kommt wegzuziehen. Statt dem Charakter zu antworten, schließt ihr einfach das Spiel.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Bevor der Dialog beendet ist und automatisch gespeichert wird, müsst ihr einfach zurück zum Titelbildschirm und das Spiel dort beenden. Am nächsten Tag wird der Prozess wiederholt und ein anderes Tier wird auf euch zukommen um auszuziehen. Das könnt ihr dann beliebig oft wiederholen, bis endlich der gewünschte Charakter den Entschluss fasst euch zu verlassen. Zeitreisen vereinfachen diesen Trick.

Bewohner werden nicht ausziehen wollen, wenn ihr Haus gerade umgesetzt wird, sie vor kurzem erst eingezogen sind, sie in der vergangenen Woche Geburtstag hatten oder sie bereits als letztes gefragt haben wegzuziehen und abgelehnt wurden.

Meistert ihr das ultimative Quiz?

Habt ihr den einen oder anderen Bewohner den ihr unbedingt loswerden wollt oder seid ihr vollkommen zufrieden mit euren Nachbarn? Schreibt uns eure Erfahrung gerne in die Kommentare!

16 Probleme, die nur Gamer verstehen

Es gibt bestimmte Dinge in der Welt von Videospiel-Liebhabern, die gehörig stressen können. Ob lange La (...) mehr

Weitere News

* Werbung