The Last of Us 2: Es wird euch das Herz brechen, einen Hund zu töten

von Mandy Strebe (Donnerstag, 04.06.2020 - 12:39 Uhr)

Das Töten der Hunde in The Last of Us 2 hatte bereits für hitzige Diskussionen gesorgt. Neue Details dazu, wie herzzerreißend das Ausschalten der treuen Begleiter gestaltet ist, lässt euch zweimal überlegen, ob ihr das wollt.

Hunde spielen in The Last of Us 2 eine große Rolle - und das Töten ist besonders grausam gestaltet.Hunde spielen in The Last of Us 2 eine große Rolle - und das Töten ist besonders grausam gestaltet.

Update von Mandy Strebe am 04. Juni 2020 - 12:39 Uhr:

The Last of Us 2 macht euch ein schlechtes Gewissen

Die Diskussionen um das Töten von Tieren in The Last of Us 2 sorgten schon für die eine oder andere Empörung. Wie es scheint, möchte euch Naughty Dog wirklich leiden lassen, wenn ihr euch dazu entscheidet, die niedlichen Vierbeiner zur Strecke zu bringen.

Wie Arstechnica berichtet, sei eine Begegnungen mit Wachhunden immer eine Probe für das Gewissen. Diese durften einen Vorabblick in das Spiel werfen und verraten weitere Details. Laut Arstechnica seien die mit Menschen patroullierenden Hunde so stark, dass es fast nie eine Option sei, sie am Leben zu lassen.

Besonders fies – solltet ihr den Hund auschalten, werde dessen Besitzer den Namen seines Begleiters rufen und in einen Rachefeldzug ziehen.

Es gäbe allerdings eine Möglichkeit, wie ihr den Hund verschonen und dennoch den Bestizer ausschalten könnt. Dieser Weg lässt euch zwar das Tierleid schmälern, viel beruhigender sei es allerdings nicht. Denn nachdem ihr den Feind mit einer schallgedämpften Pistole getötet habt, laufe der treue vierbeinige Freund zu der Leiche und soll weinend trauern. Auch keine glückliche Alternative.

So oder so, scheint ihr euch mit dem Leid der Hunde in The Last of Us 2 arrangieren zu müssen. Für Tierfreunde kein angenehmer Gedanke.

Meldung von Jascha Ihmann am 02. Oktober 2019 - 12:42 Uhr:

Schon im Vorgänger The Last of Us gehörte extreme Brutalität zur Tagesordnung. Abgeschossene Gliedmaßen, Blutspritzer und detaillierte Wunden konntet ihr in jedem Gefecht finden.

Der neueste Trailer des Spiels ist Teil der Debatte.

Der Nachfolger wird in dieser Hinsicht nicht zurückfahren. Im Gegenteil. Naughty Dog erwähnte, dass The Last of Us 2 sogar noch intensiver sein werde.

Mit Hauptfigur Ellie könnt ihr euch hinter Objekten ducken und nun auch kriechend durch Gras bewegen, um Gegner-Kontakt zu vermeiden. Damit die Feinde trotzdem eine Chance gegen euch haben, sind nun Hunde mit von der Partie. Und diese sind, wie Gamerant berichtet, der Grund für die Diskussion.

"Nur falls ich euch dafür entscheidet. Um das klarzustellen ...", schrieb Neil Druckman, Vice President von Naughty Dog, über den Tweet von GameSpot, welcher das Töten von Hunden behandelt.

Unter diesem Tweet finden sich zahlreiche Nutzer, die "John Wick-Puppy"-Memes posten und fragen, ob sie die Hunde nicht nur töten, sondern auch streicheln könnten.

Die pelzigen Vierbeiner können euch auch im hohen Gras erschnüffeln. Generell sind sie deutlich wachsamer als ihre zweibeinigen Kollegen und können eure Fährte auch aufnehmen, wenn ihr schon gar nicht mehr an Ort und Stelle seid.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu verhindern. Eine davon, wenn nicht sogar die einfachste, ist, die Hunde einfach zu töten. Viele Spieler führt das allerdings in einen Gewissenskonflikt. Dazu kommt, dass der Entwickler sich bewusst dazu entschieden hat die Hunde als empfindungsfähige Wesen darzustellen. Nicht wie beispielsweise in Resident Evil, wo es sich bei Hunden meist um hirnlose Tötungsmaschinen handelt.

Ihr seid niemals in der Situation, dass ihr einen Hund töten müsst. Ihr macht euch das Spiel damit zwar deutlich schwerer, aber es ist möglich das Spiel zu beenden, ohne einen Hund getötet zu haben.

Tiere sind in Videospielen schon immer ein heikles Thema gewesen. Auch Spiele wie Red Dead Redemption 2 oder Far Cry 5 kamen schon öfter in die Bredouille, weil sie einen expliziten, gewaltsamen Umgang mit Tieren beinhalten. Wie sich das Ganze in The Last of Us: Part 2 entwickelt werdet ihr wohl am 21. Februar nächsten Jahres sehen. Das ist nämlich das voraussichtliche Erscheinungsdatum es Spiels.

PC-Gamer sorgen für Preiserhöhung

PC-Spieler können den Port von Horizon – Zero Dawn mittlerweile vorbestellen. Doch weil einige Game (...) mehr

Weitere News

* Werbung