Gamer-Sünden: Wer diese 10 Dinge tut, ist abgrundtief böse

von Martin Hartmann (Samstag, 20.06.2020 - 11:00 Uhr)

Es hat keinen Sinn es zu bestreiten. Jeder Gamer macht in seinem Leben innerhalb und außerhalb des Spiels Fehler, die er danach sicherlich bereut. Wir haben euch 10 Sünden zusammengestellt, die moralisch absolut verwerflich sind.

Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

So gut wie niemand kann ein erfülltes Gamer-Leben führen, ohne zumindest eine dieser Sünden selbst begangen zu haben. Die Missetaten reichen dabei von unflätigen Beleidigungen bis zum zornerfüllten Rage-Quit.

Ihr solltet euch jedoch nicht schämen. Nur weil ein Punkt auf dieser Liste auch auf euch zutrifft, seid ihr deswegen noch kein A*schloch-Gamer. Solltet ihr euch jedoch in jeder dieser Sünden wiedererkennen, solltet ihr einmal gründlich über euer Leben nachdenken. Es ist jedoch nie zu spät, sich zu bessern.

Im Multiplayer ist Cheaten ein absolutes Tabu.Im Multiplayer ist Cheaten ein absolutes Tabu.

Gebt es zu. Auch hier habt manche dieser Sünden schon begangen. Fallen euch noch weitere Gründe ein, warum ihr oder jemand anderes ein richtiger A*schloch-Gamer sein könnte? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Capcom verrät den Entwicklungsstand

In welchem Stadium der Entwicklung befindet sich Resident Evil Village? Im japanischen Magazin Famitsu gibt es e (...) mehr

Weitere News

* Werbung