Twitch: Dr DisRespect wird anscheinend permanent gebannt

von Micky Auer (Montag, 29.06.2020 - 11:44 Uhr)

Dr DisRespect ist ein Name, der auf Twitch eine durchaus gewichtige Rolle spielt. Der bekannte Streamer wurde nun jedoch von der Plattform verbannt. Die Gründe dafür sind allerdings noch nich gänzlich klar.

Vorerst ist Schluss mit Dr DisRespect auf Twitch.Vorerst ist Schluss mit Dr DisRespect auf Twitch.

Ärger wegen kontroverser Aussagen zum Coronavirus

Eine feste Größe in der Streamer-Szene zu sein schützt nicht vor dem Bann. Das musste auch der durchaus erfolgreiche Streamer Dr DisRespect nun am eigenen Leib erfahren. Twitch hat ihn voraussichtlich permanent gebannt (laut einem Leak, von dem Gamerant berichtet), jedoch ist der Grund dafür noch nicht bekannt.

Der 38-jährige Herschel "Guy" Beahm IV, wie Dr DisRespect mit bürgerlichem Namen heißt, stand zuletzt wegen kontroverser Aussagen bezüglich der Corona-Pandemie im Kreuzfeuer der Kritik. So rief er über seinen Kanal dazu auf, die ganze Welt solle sich wieder öffnen, trotz der Gefahr, die noch vom Coronavirus ausgeht. Als Grundlage zog Beahm einen Artikel heran, der von einem gewissen Dr. Scott Atlas verfasst wurde. Dummerweise ist Atlas weder Virologe noch Epidemieologe. Der Artikel ist ein reines Meinungsstück, das von professionellen Medizinern stark kritisiert wurde, weil es sich auf Daten einer fehlerhaften Studie stützt.

Verschlimmert wurde die Situation noch dadurch, das Dr DisRespect eine Diagram zeigte, welches belegen sollte, dass Krankenhäuser gar nicht von Coronavirus-Patienten überfüllt seien. Und als Zuckerguss teilte er noch ein Video, in dem die Theorie vertreten wird, dass 5G das Coronavirus verursacht (Gamerant berichtete).

Kein Bann wegen möglicher Urheberrechtsverletzung

Als der Bann bekannt wurde, kamen Spekulationen auf, Dr DisRespect könnte eine Urheberrechtsverletzung begangen haben. Rod Breslau, der bereits öfter Insider-Informationen aus der Spielebranche geleakt hat, will wissen, dass die Ursache dafür woanders zu suchen sei, nicht jedoch im Bereich einer Rechteverletzung:

Bereits in der Vergangenheit hat sich Dr DisRespect einen temporären Bann von Twitch eingehandelt, da er von einer öffentlichen Toilette auf der E3 gestreamt hat. Damals wurden bereits Stimmen laut, dass das Strafmaß zu gering ausgefallen sei - der Bann dauerte lediglich ein paar Tage.

Die offiziellen Hintergründe des Banns sind aktuell noch nicht bekannt. Auch wenn der Leaker Rod Breslau als zuverlässig gilt, so handelt es sich dennoch nur um Vermutungen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und bringen ein Update, sobald es wieder neue Informationen gibt.

Tags: Twitch  

Beliebte SSD kurzzeitig stark reduziert

Aktuell gibt es wieder ein gutes Festplatten-Angebot für alle Gamer, die ihre Konsole beschleunigen oder (...) mehr

Weitere News

* Werbung