PS5 & Xbox SX: Next-Gen-Spiele werden euch mehr kosten

von Mandy Strebe (Freitag, 03.07.2020 - 12:20 Uhr)

Es könnte gut möglich sein, dass ihr mit den kommenden Konsolen PS5 und Xbox Series X künftig tiefer in die Tasche greifen müsst, wenn ihr euch Spiele zulegt. Erste Publisher heben die Preise bereits an und das hat gute Gründe.

Brancheninsider gehen davon aus, dass ihr mit der PS5 und Xbox XS künftig mehr für eure Spiele zahlen müsst.Brancheninsider gehen davon aus, dass ihr mit der PS5 und Xbox XS künftig mehr für eure Spiele zahlen müsst.

Mit der PS5 und XSX werden die Preise angehoben

Der Publisher 2K macht den ersten Schritt und verkündet jetzt, dass NBA 2K21 mit Erscheinen der PS5 und Xbox Series X um zehn Dollar teurer wird, als mit den jetzigen Konsolen der Fall ist.

Das Branchenunternehmen IDG Consulting hat über Gamesindustry bekannt gegeben, dass die Preise für Spiele seit 2005 nicht angestiegen sind, wogegen die Produktion von kostspieligen Spiele-Titeln um 200 bis 300 Prozent gestiegen sind.

Zuletzt sei der Preis mit Veröffentlichung der PS3 und Xbox 360 von 49,99 Dollar auf 59,99 Dollar angehoben worden. Präsident und CEO von IDG Yoshio Osaki führt genau aus, warum die Preise mit der nächsten Konsolen-Generation sehr wahrscheinlich steigen werden und wirtschaftlich betrachtet, auch müssen:

“Selbst mit der Anhebung auf 69,99 Dollar für die Next-Gen, dieser Preisanstieg von 2005 bis 2020 beträgt nur 17 Prozent, das ist weitaus weniger als andere Vergleiche [zu ähnlichen Branchen]. Während die Kosten für Entwicklung und Vermarktung hochgegangen sind, und die Bepreisung in anderen Unterhaltungsbranchen auch erheblich angehoben wurde, spiegeln die Preise von Next-Gen-Software diesen Anstieg nicht wider. Den Preis von 59,99 Dollar auf 69,99 Dollar anzuheben, kann den Anstieg der Ausgaben nicht vollkommen decken, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

Das Unternehmen arbeite mit vielen bedeutenden Spiele-Publishern zusammen und die Recherchen deuten an, dass weitere Publisher die Anhebung der Preise für bestimmte Franchises planen.

Nicht jedes Spiel sollte mit der kommenden Konsolen-Generation auf 69,99 Dollar angehoben werden, aber große AAA-Produktionen wie NBA 2K21 verdienen es, heißt es laut Osaki.

Welcher Publisher wärt ihr?

Was meint ihr zu den Spiele-Preisen für die kommende PS5 und Xbox Series X, werden weitere Publisher mitziehen? Und findet ihr das gerechtfertigt? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare.

Auf den Hype folgt die Hacker-Flut

Mit dem überraschenden Erfolg von Fall Guys kommen auch Betrüger, die sich die heiß begehrte (...) mehr

Weitere News