No Man's Sky: Update verwandelt das Spiel in Dead Space

von Martin Schwarz (Freitag, 17.07.2020 - 13:54 Uhr)

Der letzte Teil von Dead Space erschien im Februar 2013. Seitdem ist es still um die Reihe geworden. Ein neues Dead Space ist bisher zwar nicht in Aussicht, aber wenn ihr Lust auf gruselige Raumschiff-Action habt, könnte No Man's Sky durch das neuste Update interessant für euch sein.

No Man's Sky: Mit dem neusten Update wird es ganz schön gruselig.No Man's Sky: Mit dem neusten Update wird es ganz schön gruselig.

No Man's Sky: Im Weltraum hört dich niemand schreien

Ihr befindet euch auf einem verlassenen Raumschiff mitten im All. Die Finsternis wird nur ab und zu von Blitzen erhellt, die aus kaputten Gerätschaften hervorzucken. Langsam bahnt ihr euch euren Weg voran und seht Dinge, die euch vermuten lassen, dass hier Schreckliches passiert sein muss. Auf einmal hört ihr ein Geräusch in eurer Nähe. Womöglich ist das Raumschiff gar nicht so verlassen, wie ihr erst dachtet. Ihr zieht mit zitternder Hand eure Waffe und zielt in die Dunkelheit.

Was sich zuerst nach einem Spiel der „Dead Space“-Serie anhört ist tatsächlich No Man's Sky. Denn durch das neuste Update wird Hello Games Weltraumabenteuer zum Horrortrip.

Das Desolation-Update bringt verlassene Frachtschiffe ins Spiel, die ihr erkunden könnt. Auf diesen erwarten euch viele Schätze, aber auch viele Gefahren. Denn die Schiffe wurden mit einer Alienplage infiziert, deren Brut nur darauf wartet euch den Garaus zu machen.

Wagt ihr euch trotzdem auf die Frachter, erwarten euch nicht nur große Beute, ihr könnt auf eurem Weg auch Logbücher und andere Hinterlassenschaften der ehemaligen Crew finden. Dabei wird jeder Trip auf die verlassenen Raumschiffe einzigartig, denn sowohl die Frachter als auch die Geschichten der Crew werden prozedural generiert.

Neben diesen großen Neuerungen am Gameplay bringt das Desolation-Update noch einige "Quality of Life"-Verbesserungen mit sich. So könnt ihr euren Raumschiffen jetzt einen neuen Anstrich verpassen und direkt von eurem Inventar auf die Aufbewahrungsboxen eurer Frachter zugreifen.

Außerdem habt ihr die Möglichkeit Teleport-Module auf euren Frachtern zu bauen, um zwischen Basen, Raumstationen und Hauptschiff teleportieren zu können. Auch technisch hat sich einiges getan. So wurden die Bloom-Effekte verbessert, der Lens Flare weiterentwickelt und neue Lichteffekte zum Spiel hinzugefügt.

Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Hello Games entwickelt No Man's Sky immer weiter. Mittlerweile ist das Weltraumabenteuer kaum noch wiederzuerkennen. Mit dem neuen Desolation-Update wird es gruselig. Was sagt ihr dazu? Freut ihr euch darauf oder kann euch das Spiel noch immer nicht überzeugen? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Uhrzeit für Vorbestellungsstart endlich bekannt

Microsoft hat auf das Vorbestellungschaos bei Sonys "Next Gen"-Konsole reagiert und die genaue Uhrze (...) mehr

Weitere News