Assassin's Creed: Arbeitet Ubisoft heimlich an einem China-Teil?

von Michael Sonntag (Montag, 03.08.2020 - 12:05 Uhr)

Assassin's Creed Valhalla führt die Spieler zu den Wikingern, aber in welchem Setting soll der nächste Teil spielen? Wünsche gibt es viele, offizielle Details noch keine. Ein Reddit-User glaubt jedoch Hinweise entdeckt zu haben, an welchem Assassin's Creed Entwickler Ubisoft bereits im Hintergrund arbeitet.

Ein Assassin's Creed in China hat es bereits im gleichnamigen Chronicles-Teil gegeben. Steht nun eine Rückkehr an?Ein Assassin's Creed in China hat es bereits im gleichnamigen Chronicles-Teil gegeben. Steht nun eine Rückkehr an?

Ihr habt die "Assassin's Creed Chronicles"-Trilogie noch nicht gespielt? Hier findet ihr sie im PlayStation Store:

Fan-Theorie: Nächstes Assassin's Creed wird in China spielen

Bei jedem neuen "Assassin's Creed"-Teil fragen sich die Fans, in welche historische Epoche sie Entwickler Ubisoft dieses Mal entführen wird. Auch wenn sich viele Fans das feudale Japan als nächstes Setting gewünscht haben, geht es im neuen Assassin's Creed Valhalla stattdessen ins mittelalterliche England zur Zeit der Wikingerangriffe. Wer dennoch im asiatischen Raum umherziehen möchte, findet gerade im vielfach gelobten Ghost of Tshushima eine Alternative. Aber will Ubisoft diese Epoche wirklich den anderen Entwicklern kampflos überlassen?

Wie Reddit-User nstav13 anhand mehrerer Hinweise schlussfolgert, soll Ubisoft bereits am nächsten Teil arbeiten, der in China spielen und seiner Einschätzung nach im Jahr 2023 erscheinen soll. Auf die Spur brachte ihn die untere Konzept-Grafik von "Ubisoft Montreal"-Designer John Bigorgne aus dem Jahr 2017, die er auf seinem "Art Station"-Account veröffentlicht hat und ein asiatisches Setting mit Assassinen zeigt.

Handelt es sich bei diesem Bild nur um eine Wunschfantasie oder die erste Grafik zu einem neuen "Assassin's Creed"-Spiel? Quelle: ArtStation.Handelt es sich bei diesem Bild nur um eine Wunschfantasie oder die erste Grafik zu einem neuen "Assassin's Creed"-Spiel? Quelle: ArtStation.

Auf der einen Seite könnte es sich bei dem Bild um eine reine "Was wäre wenn?"-Fantasie des Designers handeln. Andererseits könnte das Bild auch einen Hinweis auf das nächste Assassin's Creed geben, das Ubisoft gerade im Hintergrund entwickelt. Seine China-Theorie untermauert der Reddit-User mit weiteren Punkten:

  • Im Jahr 2018 fragte Ubisoft die Fans im Rahmen einer Umfrage (via Codex), in welchem Setting das nächste Assassin's Creed spielen soll. Dort tauchte "Genghis Khan und die Invasionen der Mongolen" als Auswahlmöglichkeit auf.

  • Der Dateiname "John-bigorgne-siege-metropolis-04-b.jpg" des oberen Bildes weist das gleiche Format wie eine Konzeptzeichnung zu Assassin's Creed Valhalla auf und könnte demnach offiziell verwendet werden.

  • Eine Überleitung von Valhalla zum Krieg zwischen China und den Mongolen wäre storytechnisch plausibel, da die Wikinger auch mit den Mongolen gekämpft haben. Auch in Assassin's Creed Revelations ist Genghis Khan bereits aufgetaucht.

  • Da Ubisoft Assets aus früheren Spielen wiederverwendet, würde sich das ebenfalls für Valhalla und ein Assassin's Creed in China anbieten.

Einige User stimmen ihm zu, andere halten es für pure Spekulation. Zudem sei in dem Bild nicht ersichtlich, ob Japan oder China gemeint ist. Solange Entwickler Ubisoft diese Theorie nicht bestätigt hat, ist sie mit äußerster Vorsicht zu genießen.

Seid ihr die größten Experten? Dann beweist es!

Assassin's Creed Valhalla erscheint erst am 17. November 2020, aber die Fans rätseln bereits, wo das nächste Assassin's Creed spielen wird. Ein Reddit-User hält China für sehr wahrscheinlich und stützt diese Theorie auf mehreren Punkten.

Spieler zeigen bizarre Grafikfehler

Auf der PS5 gibt es Grafikfehler. Bildquelle: Getty Images/ DeagreezDie PlayStation 5 scheint kurz nach ih (...) mehr

Weitere News