YouTube

Apo Red & Leon Machère: YouTubern wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

von Sören Wetterau (Dienstag, 18.08.2020 - 15:19 Uhr)

Es sind schwere Vorwürfe, die im Raum stehen: Die beiden YouTuber Apo Red und Leon Machère sollen eine Frau sexuell belästigt haben. Apo Red wehrt sich gegen diese Vorwürfe.

In einem YouTube-Statement bestreitet Apo Red die Vorwürfe.
In einem YouTube-Statement bestreitet Apo Red die Vorwürfe.

Zwei deutsche Erfolgs-YouTuber sind in einem Skandal verwickelt. Apo Red und Leon Machère wird vorgeworfen, 2016 eine Frau sexuell belästigt zu haben. Der Fall ist zwar schon ein paar Jahre alt, wird aber nun wegen eines anderen YouTubers neu aufgewickelt.

Woher stammen die Vorwürfe?

Der Vorfall geht auf ein Video von 2016 zurück. Damals hat die YouTuberin Silvi Carlsson ein Video hochgeladen, in dem sie behauptet, dass sie im Rahmen des Webvideopreises von zwei YouTubern sexuell belästigt wurde. Angeblich sollen die beiden Personen ihr angeboten haben, ihren Kanal zu promoten, wenn sie dafür im Gegenzug sexuelle Handlungen mit den YouTubern vollziehen würde.

Aus Angst vor einer Hasswelle durch die Community hat Carlsson damals keine Namen genannt.

Der Vorfall ist über die Jahre in Vergessenheit geraten. Bis der YouTuber MiiMii vor wenigen Tagen ein neues Video hochgeladen hat. Darin heißt es von ihm, dass Apo Red und Leon Machère die beiden YouTuber gewesen sind, die damals Silvi Carlsson sexuell belästigt haben sollen.

Mittlerweile hat MiiMii laut eigener Aussage die Stelle wieder aus dem Video entfernt. Es sei von ihm unklug gewesen, so eine Sache nebenbei zu erwähnen und dabei keine Beweise zu liefern. Mehr wolle er dazu nicht mehr sagen.

Was sagen Apo Red und Leon Machère?

Die beiden betroffenen YouTuber begegnen den Vorwürfen bislang sehr unterschiedlich. Von Leon Machère gibt es noch kein Statement. Er hält sich sehr bedeckt. Sein YouTuber-Kollege Apo Red hingegen hat sogar zwei Videos veröffentlicht.

In einem ersten Video, welches kurze Zeit später gelöscht wurde, heißt es von Apo Red, dass er unschuldig sei und gar nicht der Typ wäre, der Frau einfach irgendwo anspricht. Er habe sofort Kontakt zu Carlsson gesucht und versucht, die Namensvorwürfe von MiiMii beiseite zu räumen. Zu Apo Reds Verwunderung bestätigt diese jedoch die Vorwürfe. Im Folgenden kommt es zu einigen Beleidigungen und disrespektierlichen Äußerungen gegenüber der YouTuberin.

Kurz darauf veröffentlicht Apo Red ein zweites Video. Darin äußert er sich um einiges sachlicher und erklärt, dass die Beleidigungen im ersten Video nicht ernst gemeint waren. Er würde einfach immer so reden. Darüber hinaus erklärt er, warum die Vorwürfe gegen ihn nicht stimmen könnten.

Laut seiner Ausage sind Leon Machère und er selbst 2016 komplett in weiß gekleidet gewesen. Das sei sehr auffällig gewesen, weshalb es ihn wundert, dass Carlsson sich nicht mehr an die Kleidung erinnern könne. Zudem könnten Freunde bestätigen, dass er nicht der Mensch ist, der Frauen in der Öffentlichkeit anspricht und Carlsson sei gar nicht sein Typ. Zu guter Letzt heißt es von Apo Red, dass er damals trotz gegenteiliger Aussage von Carlsson keine Nachricht von ihr bekommen hätte.

Weitere Vorwürfe

Im Zuge der aktuellen Vorwürfe hat sich auch die YouTuberin Carina Pusch zu Wort gemeldet. Bei einem Event im Jahr 2016 soll Apo Red sie gegen ihren Willen an der Schulter angefasst und massiert haben. Die Vorwürfe unterstreicht sie mit Chatverläufen, in denen sie Freunden von der Aktion erzählt:

Im Fall Carlsson steht es zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin Aussage gegen Aussage. Während MiiMii sein Video entsprechend editiert hat, gibt es von Apo Red noch ein weiteres Video zu den Vorwürfen seitens Carina Pusch.

Darin wehrt er sich ebenfalls gegen die Behauptungen und bringt vermeintliche Beweise hervor, die das belegen sollen. Ob angesichts der Vorfälle noch rechtliche Schritte eingeleitet werden, bleibt unklar.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Apo Red & Leon Machère: YouTubern wird sexuelle Belästigung vorgeworfen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website