PS5-Stornierungen: Spieler müssen um ihre Vorbestellungen bangen

von Mandy Strebe (Donnerstag, 24.09.2020 - 13:02 Uhr)

Das Chaos um die Vorbestellungen der PS5 geht weiter.Das Chaos um die Vorbestellungen der PS5 geht weiter.

Da landet die PS5 bei den Vorbestellungen erfolgreich im Warenkorb und Spieler können sich beruhigt zurücklehnen, um die Konsole pünktlich zum Release einweihen zu können. Doch wie sich jetzt zeigt, sind Vorbestellungen der Konsole nicht unbedingt gesichert.

Online-Shops stornieren PS5-Bestellungen

Wie jetzt durch hunderte Vorbesteller der PlayStation 5 bekannt wird, stornieren einige Online-Shops wie Conrad Electronics, Otto und Cyberport die Bestellungen der Konsole. Wie GamesWirtschaft berichtet haben die Spieler entweder durch eine Email oder durch Änderungen im Bestellstatus davon Kenntnis genommen.

Darin heiße es, dass der Artikel „storniert oder nicht mehr verfügbar“ sei und die PS4 oder Nintendo Switch als lieferbare Alternativen angeboten würde. Für viele Vorbesteller sicherlich ein großes Ärgernis. Die Vorauszahlungen für die Konsolen sei ebenfalls schon zurückerstattet worden.

Solltet ihr bei einem der genannten Online-Shops eure PS5 vorbestellt haben, solltet ihr unbedingt eure Emails und das Bestellkonto prüfen.

Warum sind die PS5-Vorbestellungen storniert worden?

Es soll sich schlichtweg um technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem großen Ansturm auf die Vorbestellungen der PS5 gehandelt haben. Demnach seien die Vorbestellungen einfach zu spät gestoppt worden und Spieler konnten weiter freudig Konsolen bestellen, obwohl dieses Kontingent gar nicht von Sony lieferbar ist.

Conrad hat sich in einer Stellungnahme an GamesWirtschaft genauer dazu geäußert und schreibt, dass unglückliche und technische Umstände zu diesem Missstand und schließlich zu den Stornierungen geführt haben.

Ein Kommunikationsfehler zwischen dem Bestellsystem und dem Online-Shop sei der genaue Grund, warum die PS5 lange Zeit noch als verfügbar gelistet war, obwohl der Bestand seitens Sony gar nicht ausreichend ist.

Nicht nur der Online-Handel sei betroffen, auch in einigen Geschäften seien bereits Stornierungen vorgenommen worden. GamesWirtschaft wolle prüfen, ob es sich dabei lediglich um Einzelfälle handelt, oder ob auch dort bundesweit Probleme auftreten werden.

Erratet ihr, worüber diese Gamer gerade meckern?

Ein wirklich ärgerlicher Vorgang, besonders wenn man sich zu den glücklichen Vorbestellern einer PS5 zählen konnte und nun doch noch einmal bangen muss, eine Konsole zu ergattern. Sony hat bereits bestätigt, dass es bald erneute Vorbestellungen geben wird.

Kostenlose Demo offenbart großes Problem

Ihr könnt das neue Zelda-Spiel bereits kostenlos testen.In Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung mü (...) mehr

Weitere News