MontanaBlack erhält Twitch-Ban wegen beleidigendem Stream

von Michael Sonntag (Freitag, 25.09.2020 - 09:52 Uhr)

MontanaBlack gehört zu den größten Twitch-Streamern in Deutschland und hat schon öfter mit Aktionen für Kontroversen gesorgt. Die neueste zog einen Twitch-Ban nach sich.MontanaBlack gehört zu den größten Twitch-Streamern in Deutschland und hat schon öfter mit Aktionen für Kontroversen gesorgt. Die neueste zog einen Twitch-Ban nach sich.

MontanaBlack verhielt sich in zwei Streams während seines Malta-Urlaubs sehr beleidigend gegenüber Frauen. Nach einem verheerendem Shitstorm hat Twitch nun mit einem temporären Ban reagiert. Der Streamer "respektiert und akzeptiert" die Strafe, wie er auf Twitter schreibt.

MontanaBlack: 33 Tage Twitch-Ban wegen belästigender Streams

Der CoD-Spieler MontanaBlack gilt als einer der größten Twitch-Streamer in Deutschland und sorgt immer wieder mit fragwürdigen Aktionen für Kontroversen. Nachdem er letztes Jahr Frauen mit Hunden verglichen hat und damit einen Shitstorm entfachte, hat er nun während seines Malta-Urlaubs erneut für Aufsehen gesorgt: In einem Twitch-Stream bewertete er die Attraktivität von Passantinnen mit "Stöhn"-Geräuschen, in einem anderen fotografierte er eine Frau und rief ihr belästigende Aussagen zu.

Die Community reagierte mit größter Kritik auf die Aktion und verurteilte den Streamer, auch YouTuber HandofBlood prangerte das sexistische Verhalten von MontanaBlack auf Twitter an und bettete den betreffenden Stream-Ausschnitt ein.

Die User weisen darauf hin, dass der Streamer sich des schädlichen Einflusses auf seine junge Zuschauerschaft bewusst sein sollte, und forderten, dass Twitch dieses Verhalten sofort sanktionieren muss. Fans von MontanaBlack dagegen spielten den Vorfall runter und warfen allen anderen vor, nur Aufmerksamkeit erhaschen zu wollen.

In einem mittlerweile gelöschten Video erklärte MontanaBlack seine Handlungen, stellte sie nur als „Spaß“ dar und gestand Fehler ein. Auch eine Maßnahme seitens Twitch nehme er hin, die kurze Zeit später auch folgte. Wie der Streamer jetzt auf Twitter schreibt, hat Twitch ihn nun für 33 Tage auf der Plattform gesperrt. Er halte die Strafe für gerechtfertigt.

33 Tage Pause ist die Resonanz auf mein dummes und fragwürdiges Verhalten seitens TWITCH. Respektiere und akzeptiere ich, da ich mich einfach falsch verhalten habe. Auf eine Aktion folgt eine Reaktion.

MontanaBlack wurde wegen zwei beleidigender Streams für 33 Tage von Twitch gesperrt. Es bleibt abzuwarten, ob der Streamer aus dieser Sache gelernt hat und sich zukünftig besser verhält. Die Community sieht da wenig Hoffnung, seine Fans nehmen ihn in Schutz.

verschenkt 4 Horror-Spiele für PC

Zu den Gratis-Spielen im Epic Games Store gehört demnächst auch Blair Witch.Ihr sucht eine gute Horro (...) mehr

Weitere News