Neuer Horror-Multiplayer erobert Charts und überholt sogar EA

von Michael Sonntag (Dienstag, 06.10.2020 - 09:49 Uhr)

  • Ihr sucht nach einer guten Horror-Alternative für PS4? Dann schaut euch gerne Resident Evil 7 an:

Die Steam-Charts werden aktuell von einem neuen Horror-Spiel heimgejagt, in welchem PC-Spieler gemeinsam paranormale Aktivitäten untersuchen sollen. Überraschenderweise ist das sogar beliebter, als mit Raumschiffen im neuestem "Star Wars"-Spiel von EA zu fliegen.

Phasmophobia: PC-Spieler kämpfen gegen paranormale Aktivitäten

Anscheinend stimmen sich die PC-Spieler jetzt schon auf Halloween ein. In den weltweiten Steam Topsellers ist nämlich ein neues Gesicht aufgetaucht: Phasmophobia, ein Horror-Spiel von Entwickler Kinetic Games, in dem bis zur vier Spieler paranormale Aktivitäten mit Geisterausrüstung untersuchen sollen. Dabei sollen die Spieler auch mit den Geistern über verschiedene Wege kommunizieren können. Und das soll es in sich haben! So sehr, dass es sogar Hype-Spiel Among Us und das neue Star Wars: Squadrons von EA von der Spitze vertrieben hat.

In den 12.339 Bewertungen wird das Horror-Spiel im Schnitt "äußerst positiv" bewertet. So schreibt der Steam-User byDesign_ mit einer der beliebtesten Bewertungen: „Ich schreibe normalerweise keine Rezensionen, aber das musste ich für dieses Spiel tun. Ich schrie so laut, dass ich meine sieben Monate alte Tochter weckte und meine Frau drohte, meinen Computer zu zerstören. Mein Herz schlägt heftig und meine Hosen sind schmutzig. 10/10, werde es weiter spielen.

Könnt ihr das ultimative Horror-Adventure überleben?

Phasmophobia stürmt die PC-Charts, die Spieler lieben es gemeinsam, Geister zu suchen. Das Spiel erschien am 18. September für Steam und ist zurzeit sogar beliebter als Among Us und Star Wars: Squadrons! Eine gute Möglichkeit, sich jetzt schon auf Halloween einzustimmen.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler belagern Gamestop-Filiale

Um die PS5 zu ergattern, gehen einige Gamer an ihre Grenzen.Die PS5 ist aktuell nur unter erschwerten Bedingun (...) mehr

Weitere News