Hacker erschrecken Streamer in Horrorspiel - bis keiner mehr lacht

von Johannes Repp (Donnerstag, 22.10.2020 - 12:04 Uhr)

Phasmophobia: Bösartiger Hacker erlaubten sich einen schlechten Scherz mit Streamern.Phasmophobia: Bösartiger Hacker erlaubten sich einen schlechten Scherz mit Streamern.

Ein Jumpscare oder ein generelles Gruselgefühl – mit all dem ist im aktuellen Horror-Hit Phasmophobia an jeder Ecke zu rechnen. Allerdings gibt es einige Leute, die anderen Spielern ihre Session gerne madig machen wollen. Und das mit Hacks, Cheats und Mods.

Phasmophobia hat ein Hackerproblem

In Phasmophobia geht es darum, als Gruppe Geister zu jagen. Dabei benutzt ihr verschiedene Geräte, um die meist unsichtbaren Wesen aufzuspüren, Beweise für ihre Existenz zu sammeln und sie zu katalogisieren. Außerdem solltet ihr darauf achten, das in diesem "Survival Horror"-Spiel nicht jede Begegnung friedlicher Natur ist. So kommt die Angst ums Überleben eurer Spielfigur und der eurer Mitspieler hinzu.

In letzter Zeit hat der Horror aber höchst unschöne Dimensionen angenommen, wenn Hacker den anderen liebend gern den Spielspaß vermiesen. So terrorisierten sie kürzlich Twitch-Streamer wie JasminWolfe oder Mousie, indem sie total unvorhergesehen die Sterbeanimation auslösten (gerne auch mehrmals hintereinander), laute Geräusche über die Lautsprecher ertönen ließen und die Lobby mit Monstern fluteten. Auf Twitter äußerten die Betroffenen und Fans ihren Unmut darüber. So schrieb der Nutzer adirel:

Wenn Hacker in Phasmophobia die Lobby kaputt machen ... da sind über 15 Leute und weit mehr als 100 Geister aufgetaucht ...

Streamin JasminWolfe meldete sich höchst kritsch:

An die A####löcher, die es lustig finden, Phasmophobia zu hacken: F#### euch. Als es das erste Mal passiert ist, habe ich mich zwar erschrocken, war aber vor allem verwirrt. Das zweite Mal musste ich davon heulen. Ich weiß, ich bin nicht die einzige Person, der das passiert. Lasst es einfach.

Die Entwickler von Phasmophobia haben bereits angekündigt, sich um das Problem zu kümmern. Schließlich will niemand, dass die Gespensterjagd durch wenige Spielverderber unspielbar gemacht wird. Das hat dann nichts mehr mit Spaß zu tun, sondern kann im Falle dieser Schreckattacken auch gesundheitliche Folgen für die Betroffenen nach sich ziehen.

  1. Startseite
  2. News
  3. Hacker erschrecken Streamer in Horrorspiel - bis keiner mehr lacht
News gehört zu diesen Spielen
Feuchte Träume, Schlammschlachten und eine Zombie-Apokalypse

Die Releases in der Kalenderwoche 20.Von Adventure über den Kampf ums &U (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website