Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Darum wurden selbst die Entwickler belogen

von Mandy Strebe (Donnerstag, 29.10.2020 - 11:43 Uhr)

Auch die Entwickler von Cyperpunk 2077 wussten nicht über die Verschiebung Bescheid – dies hat einen Grund.Auch die Entwickler von Cyperpunk 2077 wussten nicht über die Verschiebung Bescheid – dies hat einen Grund.

Die fürchterliche Kommunikation innerhalb von CD Projekt Red rund um die Verschiebung von Cyberpunk 2077 sorgte bei den Spielern für Unverständnis. Jetzt melden sich Verantwortliche zu Wort und erklären, warum Mitarbeiter erst so spät davon erfahren haben.

Wieso sind die Entwickler ahnungslos?

Wie Game Informer von einem Verantwortlichen bei CD Projekt Red erfahren hat, habe die Verschwiegenheit um die Verschiebung von Cyberpunk 2077 im Unternehmen rechtliche Gründe. CD Projekt Red ist ein öffentlich gelistetes Unternehmen an der Warschauer Börse.

Informationen über eine bedeutende Geschäftentscheidung, wie etwa die Verschiebung von Cyberpunk 2077, seien bevor sie an die Öffentlichkeit gelangen, also wirtschaftlich von großem Wert. Bei Missbrauch dieser Informationen durch Insider-Handel, könne zum Beispiel der Wert der Aktien manipuliert werden.

Bevor also nicht die Öffentlichkeit und somit auch Investoren von der Verschiebung in Kenntnis gesetzt sind, könne die Information nicht mit allen beteiligten Entwicklern geteilt werden.

Bei einer Mitarbeiteranzahl von über 1.000 Personen wäre die Unterzeichnung einer Verschwiegenheitsklausel nicht möglich.

Außerhalb den U.S.A. sei diese Verschwiegenheit innerhalb börsennotierter Videospielunternehmen absoluter Standard. Auch wenn die rechtlichen Vorgaben dieses Vorgehen verständlich machen, ist die Enttäuschung der Entwickler von CD Projekt Red dennoch gut nachzuempfinden.

Cyberpunk 2077 wird erneut verschoben

Eigentlich sollte Cyberpunk 2077 endgültig am 19. November erscheinen, nachdem die Entwickler das Zukunfts-Abenteuer schon einmal verschoben hatten. Jetzt die schockierende Nachricht auf Twitter: Der Release-Termin wird auf den 10. Dezember 2020 verlegt.

Laut CD Projekt Red bedeute die Entwicklung neun verschiedener Versionen eine große Herausforderung. Immerhin erscheint das Spiel auf der jetzigen und neuen Konsolen-Generation als auch auf dem PC. Sie entschuldigen sich für die erneute Verschiebung und betonen, welchen Unterschied weitere 21 Tage Entwicklungszeit für die Qualität des Games bedeuten werden.

Tweet zeigt fürchterliche Unternehmenskommunikation

Ein ganz besonderer Tweet erhält in diesem Zusammenhang zurzeit besondere Aufmerksamkeit. Der Twitter-User und "Cyperpunk 2077"-Fan Penguino postet folgendes Bild mit den Worten "Bilder, kurz vor dem Desaster aufgenommen":

"@CyberpunkGame Hi, bevor ich mir morgen für den 19. November Urlaub nehme, kann ich eine vollständige Bestätigung bekommen, dass das Spiel an dem Tag erscheint? Ich kann das nicht rückgängig machen.“

Darauf antwortet der offizielle Account von Cyberpunk 2077:

“Vollständige Bestätigung!“

Das Interessante an dieser Bestätigung ist das Datum. Am 26. Oktober geben CD Projekt Red dieses Versprechen auf Twitter, wogegen sie am 27. Oktober die Verschiebung von Cyberpunk ankündigen. Dies ist nicht nur enttäuschend für den Fan, der sich, wie viele andere Spieler auch, extra für den Release frei genommen hat, sondern offenbart erneut die schlechte Kommunikation im Unternehmen selbst.

In der Vergangenheit hatten sich Entwickler von CD Projekt Red zu Crunch-Zeiten und der fehlenden Kommunikation geäußert. Demnach hätten viele Interne auch erst durch Twitter von Verschiebungen erfahren.

Die Verschiebung des Release-Termins von Cyberpunk 2077 dürfte für viele Spieler ein herber Schlag sein. Am Ende sollte die Qualität eines Spiels allerdings im Vordergrund stehen. Bleibt noch zu hoffen, dass das Rollenspiel nun wirklich am 10. Dezember erscheint.

"Es ist Glücksspiel mit kinderfreundlichem Label"

Neuer Twitch-Hype: "Es ist Glücksspiel mit kinderfreundlichem Label"Fall Guys, Fortnite, Valorant, Ap (...) mehr

Weitere News