Videospielkultur

GameStop lockt Mitarbeiter mit dem grausamsten Gewinn

von Nathan Navrotzki (Mittwoch, 04.11.2020 - 15:11 Uhr)

GameStop möchte seine Mitarbeiter tanzen sehen. Für einen lausigen Preis. Bildquellen: Getty Images / rootstocks, Brand X Pictures
GameStop möchte seine Mitarbeiter tanzen sehen. Für einen lausigen Preis. Bildquellen: Getty Images / rootstocks, Brand X Pictures

GameStop fordert seine Mitarbeiter zu TikTok-Tänzen auf und vergibt Preise an die besten Teams. Neben Gutscheinen und anderen materiellen Preisen will das Unternehmen seine Mitarbeiter aber mit dem wohl schrecklichsten Gewinn von allen locken.

GameStop will tanzende Mitarbeiter – Aber wer soll da mitmachen?

GameStop steht mal wieder in der Kritik. Dieses Mal geht es aber nicht um überteuerte Gebrauchtspiele oder darum wie daneben sich das Unternehmen während einer Pandemie verhält, zumindest nicht nur. Stattdessen hat man sich bei GamStop nämlich einen Wettbewerb einfallen lassen, der mit einem höchst unattraktiven Preis wirbt, wie Gamerant berichtet.

Leiter der einzelnen Stores sollen an einem TikTok-Wettbewerb teilnehmen, bei dem sie Nichts weiter tun müssen als zu tanzen und die Performance anschließend auf die „Social Media“-Plattform hochzuladen. Ein Video-Clip zeigt, wie das aussehen kann:

Der Konzern lockt mit Goodies wie Gutscheinen, einem Amazon Echo, aber auch mit einem sehr bizarren „Preis“: Mehr Arbeit. Die glücklichen Gewinner der Challenge dürfen nämlich für zehn zusätzliche Stunden während der „Black Friday“-Woche in den Läden stehen. Diese zehn Extra-Arbeitsstunden wirken bereits wie ein schlechtes Lockmittel, noch schlimmer wird es nur noch durch den Zusatz, dass diese zum Black Friday abgearbeitet werden sollen.

Diese Zeit ist in den USA immerhin bekannt dafür, dass sich tausende kaufwütige Menschen wie verrückt durch Ladentüren quetschen und sich sogar mit anderen Kunden prügeln. Auch Verkäufer bleiben davon nicht verschont. Und in einer Pandemie, in einer Situation in der Leute auf engstem Raum aufeinander gepferscht sind, hinterlässt dieser Gewinn einen noch viel bitteren Geschmack.

Twitter hat die Schnauze voll

Wie Gamerant weiter berichtet, äußern sich Spieler aller Welt extrem negativ zu GameStop's kleinem Tanzwettbewerb. Ein paar Auszüge haben wir euch hier übersetzt:

GameStop: "Warum scheitern wir?"

Leute: "Eure Politik bezüglich Gebrauchtspiele ist miserabel, eure aggressiven Verkaufsstrategien abschreckend und euer Online-Store ist lächerlich unzuverlässlich."

GameStop: "Ihr habt Recht. Es gibt nicht genug Mitarbeiter demütigende Tanzwettbewerbe.

Ein anderer Twitter-User geht auf die Pandemie ein und hebt hervor, wie schlecht das Unternehmen seine Mitarbeiter behandelt.

GameStop im März: allen Läden wurde gesagt sie müssen trotz Lockdown-Regelungen geöffnet bleiben. Keine zusätzlichen, bezahlten Krankheitstage für Angestellte.

GameStop jetzt: bittet Angestellte TikTok-Tanzvideos zu machen. Der Gewinner bekommt "10 zusätzliche Arbeitsstunden während der Black Friday Woche"

Was GameStop sich bei dieser Aktion gedacht hat, ist unklar. Angestellte in den USA machen wie im Video zu sehen dennoch mit, entweder wegen der anderen Preise oder weil die Arbeitszeit in der Woche besonders gut vergütet wird. Dennoch wirkt das Ganze ein wenig realitätsfern.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. GameStop lockt Mitarbeiter mit dem grausamsten Gewinn
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website