Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Spiel erhält Kaufwarnung, Entwickler hält Notfall-Konferenz ab

von Michael Sonntag (Dienstag, 15.12.2020 - 11:51 Uhr)

Cyberpunk 2077: Das Chaos rund um die Konsolenversionen nimmt kein Ende.Cyberpunk 2077: Das Chaos rund um die Konsolenversionen nimmt kein Ende.

Der Release von Cyberpunk 2077 sorgt für Euphorie bei PC-Spielern und für Kummer bei Konsolenspielern, so unterschiedlich fällt die technische Performance aus. Nach einem ersten Statement hielt der Entwickler nun eine Notfall-Konferenz ab, um auf die Fragen der Presse einzugehen.

Cyberpunk 2077: Open Critic spricht Kaufwarnung aus, Entwickler erklärt Situation

Die Gamingwelt blickte gespannt auf den Release von Cyberpunk 2077, welches das Highlight des Jahres werden sollte. Jetzt zum Release zeichnet sich ein anderes Bild ab: Während die PC-Spieler Cyberpunk 2077 im einwandfreien Zustand genießen können, leiden die PS4- und "Xbox One"-Versionen unter massiven technischen Problemen.

Nachdem die Spieler am Wochenende unter dem Twitter-Hashtag #Cyberbug2077 gegen das unfertige SciFi-Werk protestierten, veröffentlichte Entwickler CD Projekt Red gestern ein Statement, in dem er sich für die Fehler entschuldigte, problemlösende Updates versprach und allen unzufriedenen Spielern Rückerstattungen anbot.

Vorbei ist der Trubel damit allerdings noch nicht, vor allem die Releasepolitik des Entwicklers wird jetzt stark kritisiert: Der Umstand, dass die tatsächliche Konsolen-Performance erst sehr spät gezeigt wurde, erweckt den Eindruck von Vertuschung. Die Plattform OpenCritic, ein Art Stiftung Warentest für Games, reagierte nun darauf und hat eine Kaufwarnung für Cyberpunk 2077 (via Twitter) ausgesprochen:

Zeitgleich hielt Entwickler CD Projekt Red eine Pressekonferenz ab, eine Audioaufnahme dieser wurde auf Reddit veröffentlicht. In dieser ging der Entwickler auf Fragen der Presse ein, unter anderem zu den Verkaufszahlen von Cyberpunk 2077, dem Einfluss von Corona auf die Entwicklung und der schlechten Performance auf PS4 und Xbox One. Diese sei vor allem dadurch zustandegekommen, dass sich die Entwicklung zu stark auf die PC-Version konzentriert hätte.

Auf die Frage, warum das Gameplay so lange versteckt wurde, erklärte ein Entwickler, dass sie bis zum letzten Moment an den Versionen gearbeitet und gehofft hätten, sie rechtzeitig fertigzustellen. Aber es sei zu spät gewesen. Ja, auch ein Launch ohne "Last Gen"-Versionen wäre ebenfalls möglich gewesen, aber das Versprechen, dass alle "Last Gen"-Besitzer auch eine "Next Gen"-Version erhalten, wollten sie nicht brechen. Gerade dieser Aspekt lässt sie auch hoffen, dass sich dadurch die Rückerstattungsanzahl reduziert.

Wie der Entwickler bereits in seinem Twitter-Statement bekanntgab, geht er davon aus, dass Cyberpunk 2077 mit allen kommenden Updates im Februar 2021 die bestmögliche Qualität auf PS4 und Xbox One aufweisen wird - auch wenn sie dann immer noch nicht mit der PC-Version vergleichbar sein wird.

Cyberpunk 2077 erschien nach mehreren Verschiebungen am 10. Dezember für PS4, Xbox One und PC, "Next Gen"-Versionen sollen nächstes Jahr folgen. Der Release von Cyberpunk 2077 sorgt gleichermaßen für Euphorie und Chaos.

9 reale Reiseziele, die ihr in Videospielen erkunden könnt

In diesen neun Videospielen könnt ihr an reale Orte reisen.In Videospielen könnt ihr an spannende O (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website