Pokémon - Schwert & Schild

Pokémon-Sammelkarten finanzieren Studium eines Fans

von Nathan Navrotzki (Montag, 04.01.2021 - 13:00 Uhr)

Pokémon-Karten machen Studenten-Träume wahr. Bildquelle: Getty Images / Viktoriia Hnatiuk
Pokémon-Karten machen Studenten-Träume wahr. Bildquelle: Getty Images / Viktoriia Hnatiuk

Ein angehender Arzt kann sich sein Medizin-Studium nur dank seiner Pokémon-Karten leisten. Die Sammelstücke bringen ihm Tausende an Gewinn ein und überzeugen seine Mutter, dass er für seine Leidenschaft nicht vollkommen verrückt ist.

Wie viel lässt sich mit Pokémon-Karten verdienen?

In den USA kostet ein Studium bekanntlich um einiges mehr als in unseren Breitengraden. Trotz Nebenjobs oder familiärer Unterstützung bleiben deswegen viele amerikanische Uni-Gänger noch Jahre nach ihrem Abschluss auf den Schulden sitzen. Wie gamerant berichtet, konnte ein Pokémon-Fan diesem Schicksal nun entgehen – und zwar mit der Hilfe von Sammelkarten.

Im Jahr 2016 hatte der Medizin-Student Caleb King diverse Pokémon-Karten im Wert von 4.000 US-Dollar erstanden. Auf eBay versteigerte er die Sammlerstücke nun und bekam dabei das zwanzigfache seiner Investition heraus: 80.000 US-Dollar, also umgerechnet ca. 65.000 Euro

King möchte sich mit der riesigen Summe an Geld nun sein Studium finanzieren um später Orthopäde zu werden. Dabei hat er noch weitere wertvolle Karten in der Reserve. Übrig geblieben sind ihm 21 Karten, die noch einmal ungefähr 50.000 US-Dollar einbringen könnten – darunter eine seltene Pikachu-Karte aus der ersten Auflage.

Pokémon-Sammelkarten auf Amazon

Eltern wollten Pokémon-Fan abhalten

King erzählt davon, dass seine Eltern ihn ausdrücklich davor gewarnt haben sein Geld in Pokémon-Karten zu investieren. Immerhin handelt es sich um ein paar tausend Euro. Gerade für einen angehenden Studenten, der auf das Geld angewiesen ist, dürften über 3.000 Euro eine Menge ausmachen.

Nun, nach dem Riesen-Gewinn ihres Sohnes sagt Tammy King, dass sie ein Narr war dafür, dass sie so stark an der Entscheidung ihres Sohnes gezweifelt hat. Sie beteuert des Weiteren, dass sie sehr stolz auf ihn ist und seinen Charakter schätzt.

Das ultimative Pokémon-Quiz

Was im Fall von Caleb King gut funktioniert hat, mag nicht für jeden klappen. Wahrscheinlich hatte er eine Menge seltene Karten in seiner Sammlung. Habt ihr noch super seltene Pokémon-Karten zu Hause bei euch rumliegen? Und würdet ihr sie trotz aller Nostalgie verkaufen? Schreibt uns eure Meinung gern in die Kommentare auf Facebook.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Pokémon-Sammelkarten finanzieren Studium eines Fans
News gehört zu diesen Spielen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website