Fallout: New Vegas - Riesiges Fan-Spiel ist zurück, aber mit gravierenden Änderungen

von Mandy Strebe (Dienstag, 02.02.2021 - 11:15 Uhr)

Kontroverse Inhalte in der Mod zu Fallout: New Vegas hatten bei Spielern für Empörung gesorgt.Kontroverse Inhalte in der Mod zu Fallout: New Vegas hatten bei Spielern für Empörung gesorgt.

Kurz nach dem Release der "Fallout: New Vegas"-Erweiterung The Frontier steht das Projekt auf kippligen Beinen. Grund sind etliche Kontroversen, die das Spiel überschatten. Jetzt ist die Mod zurück, doch mit gravierenden Veränderungen.

Update vom 02. Februar 2021 - 11:12 Uhr:

The Frontier ist zurück - mit weniger Inhalt

Die gigantische "Fallout: New Vegas"-Erweiterung mit dem Namen The Frontier ist wieder auf NexusMod verfügbar. Nachdem schockierende Postings eines beteiligten Entwicklers für das kurzzeitige Entfernen der Mod gesorgt haben, ist sie nun zurück. Jedoch mit abgespecktem Inhalt.

Wie GameRant berichtet, haben einige Beteiligte ihre beigesteuerten Inhalte für die Mod entfernt, um sich aufgrund der Kontroversen vom Projekt zu distanzieren. Dazu zählen Synchronstimmen für verschiedene Charaktere, Musik-Kompositionen der beliebten Radiostationen oder auch Logo-Kreationen für Steam.

Auch die fraglichen Inhalte des Entwicklers, welcher den Skandal losgetreten hatte, sind entfernt worden. Darunter die für Fans kritikwürdige Interaktion mit dem Charakter Americana, bei der der Spieler die Möglichkeit hat, sie durch einen erfolgreichen Skill-Check zu einer Sklavin zu machen. Unangebrachte Dialogoptionen mit dem minderjährigen Charakter May seien auch entfernt worden, sowie die Option auf Geschlechtsverkehr mit einer Todeskralle.

Laut GameRant soll die Mod weiterhin wie geplant auf Steam erscheinen. Hoffentlich dann mit weitaus weniger Kontroversen.

Vielversprechende "Fallout: New Vegas"-Mod wird offline genommen

Ein ziemlich erschreckendes und verstörendes Ereignis überschattet zurzeit die große "Fallout: New Vegas"-Hoffnung namens The Frontier. Die von Fans jahrelang liebevoll zusammengestellte Mod enthält ein umfangreiches Paket an spielbaren Inhalten. Wie eine riesige neue Umgebung, drei neue Storylines und verschiedene Fahrzeuge. Ein Entwickler des Teams soll auf seinen privaten Künstleraccounts Animationen geteilt haben, die pädophile Inhalte enthalten, wie PCGamer berichtet.

Die Mod, welche einen großen Ansturm auf der Webseite von NexusMod erlebte ist von den Machern jetzt heruntergenommen worden. In einem Statement äußern sich die Entwickler jetzt zu dem Vorfall. Sie seien äußerst bestürzt und schockiert und verurteilen das Ereignis in höchstem Maße.

Der verantwortliche Entwickler sei aus dem Team entfernt und vom Community-Discord gebannt worden. Die Arbeit an der Mod werde zunächst gestoppt und erst wieder fortgeführt, wenn die aktuelle Situation sorgfältig geklärt wurde. Schon bald wolle sich das Team mit einem Update zum weiteren Vorgehen melden.

Wie es sich mit der Veröffentlichung auf Steam verhalten wird, ist noch nicht klar. Dort sollte die Mod im Verlauf der nächsten Zeit zur Verfügung gestellt werden. Daraus wird wohl erst einmal auch nichts.

The Frontier soll ebenfalls kontroverse Inhalte enthalten

PCGamer führt weiter aus, dass auch die Inhalte in The Frontier bei Spielern für Kritik gesorgt hat. Grund sei die Problematik um die Fetischisierung von Charakteren und wie die Geschichte der "New Vegas"-Mod geschrieben sei. So könne man ein minderjähriges Mädchen zu seiner Sexsklavin machen oder auch Sex mit sogenannten Reptil-Wesen haben.

Auch Fallout: New Vegas hat in der Vergangenheit den Spielern die Entscheidungsfreiheit für moralisch fragliche Handlungen überlassen, doch sind die oben genannten Beispiele durchaus zu verurteilen.

Die Entscheidung der Entwickler von The Frontier ist im Moment die einzig richtige, auch wenn es für die große "Fallout: New Vegas"-Hoffnung sehr bedauerlich ist. Wann und ob die Entwicklung wieder aufgenommen wird, wird die Zukunft zeigen.

  1. Startseite
  2. News
  3. Fallout: New Vegas - Riesiges Fan-Spiel ist zurück, aber mit gravierenden Änderungen
Activision spricht Warnung aus

Call of Duty passt bald nicht mehr auf die PlayStation 4.Call of Duty wächst immer weiter und frisst mehr (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website