Das neue Crysis? Minecraft zwingt selbst den besten Gaming-PC in die Knie

von Robert Kohlick (Dienstag, 09.02.2021 - 10:52 Uhr)

Früher hat Crysis unzählige Gaming-PCs an ihre Grenzen gebracht, heutzutage reicht dafür Minecraft aus. (Bild: GIGA / AsianHalfSquat / Getty Images – PCH-Vector)Früher hat Crysis unzählige Gaming-PCs an ihre Grenzen gebracht, heutzutage reicht dafür Minecraft aus. (Bild: GIGA / AsianHalfSquat / Getty Images – PCH-Vector)

Minecraft ist nicht gerade als Grafikwunder bekannt. Ein YouTuber zeigt nun jedoch, wie schön das Spiel wirklich sein kann - und dass das Spiel so selbst den schnellsten Gaming-PC in die Knie zwingt.

Minecraft wird unspielbar: Selbst die RTX 3090 hat keine Chance

Der Spiele-Klassiker Minecraft läuft inzwischen nicht nur auf dem PC, der Konsole oder dem Smartphone – sogar ein winziger Einplatinencomputer wie der Raspberry Pi reicht aus, um das Spiel zum Laufen zu bringen.

Doch wer will, kann mit Minecraft auch den krassesten Gaming-PC, der mit einer Nvidia GeForce RTX 3090 ausgestattet ist, an seine Grenzen bringen. Wie das geht, zeigt der YouTuber AsianHalfSquat in einem seiner neuesten Videos:

Im Laufe des Clips zeigt er, wie er die Bildrate des Spiels immer weiter in die Knie zwingt. Nach der Installation einiger Shader-Packs kann er noch mit flüssigen 60 FPS spielen. Nach dem Austausch des Standard-Texturenpakets gegen eine beinahe realitätsnahe Alternative verwandelt sich das Spiel jedoch langsam zum Daumenkino.

Im Dschungel fällt seine Bildrate durch die Änderung auf mickrige 7 FPS ab – doch das reicht dem YouTuber noch nicht. Nach einem erneuten Austausch des Shaders und des Texturenpakets, dessen Blöcke in einer noch höheren Auflösung zur Verfügung gestellt werden, senkt sich die Bildrate auf 5 FPS ab.

Um die Anzahl der Bilder pro Sekunde noch weiter zu reduzieren, greift AsianHalfSquat am Ende des Videos noch etwas in die Trickkiste: Er erhöht die Renderauflösung des Spiels auf 116 Prozent. Das gibt Minecraft und der RTX 3090 den Rest. Das Spiel läuft laut der Anzeige in der oberen linken Ecke nur noch mit 2 FPS und ist damit vollkommen unspielbar. Der YouTuber hat seinen Gaming-PC in die Knie gezwungen.

Minecraft (PC) im Microsoft Store anschauen

Minecraft zwingt Gaming-PC in die Knie: Wie ist das möglich?

Obwohl Minecraft in seiner Vanilla-Version auf den meisten Systemen problemlos läuft, können Texturenpakete und Shader dafür sorgen, dass die Performance im Spiel stark abfällt – zugunsten einer besseren Grafik.

Einige Texturenpakete bieten etwa deutlich detailliertere Darstellungen der einzelnen Blöcke. Während die Vanilla-Blöcke in Minecraft etwa aus 16x16x16 Bildpunkten bestehen, ist die Auflösung des im letzten Abschnitt benutzten Stratum Resourcepacks mit 2048 Pixeln pro Seite deutlich höher. Die Grafikkarte muss also deutlich aufwendigere Grafikberechnungen durchführen, besonders dann, wenn zusätzlich Shader-Pakete für extravagante Effekte sorgen.

Testet, ob ihr Schüler oder Meister seid

Am Ende des Tages läuft Minecraft also quasi sowohl auf einer Kartoffel mit angebautem Display, kann jedoch selbst den besten Gaming-PC ins Schwitzen bringen.

  1. Startseite
  2. News
  3. Das neue Crysis? Minecraft zwingt selbst den besten Gaming-PC in die Knie
die euch zu den Gamern machten, die ihr heute seid

Viele unserer schönsten Erinnerungen verbinden wir mit Videospielen.Wir alle lieben Videospiele und wir alle (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website