Ubisoft: Werden Spiele 2021 teurer?

von Gregor Elsholz (Mittwoch, 10.02.2021 - 13:15 Uhr)

Wird Ubisoft 2021 die Spielepreise erhöhen? (Bildquelle: Getty Images, ekinyalgin)Wird Ubisoft 2021 die Spielepreise erhöhen? (Bildquelle: Getty Images, ekinyalgin)

Während sich Gamer aktuell über die Mikrotransaktionen in Assassin's Creed: Valhalla ärgern, spielt Ubisoft aktuell mit dem Gedanken, Games für die PS5 und die Xbox Series X 2021 teurer zu machen.

Zum Start der "Next Gen"-Konsolen wurden Gamer von einigen Spielen mit einer Preiserhöhung konfrontiert. Publisher Ubisoft hat 2020 die Spielepreise nicht angezogen, doch im neuen Jahr wird die Möglichkeit offenbar diskutiert. Für Gamer ist dies möglicherweise eine schlechte Nachricht und kommt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt: Schließlich steht Ubisoft aktuell wegen der Mikrotransaktionen in Assassin's Creed: Valhalla unter Beschuss.

PS5 und Xbox Series X: Spiele werden teurer

Zum Release der "Next Gen"-Konsolen haben bereits letztes Jahr einige Publisher die Preise für ihre Spiele angezogen bzw. diesen Schritt angekündigt. Bei den stetig steigenden Produktionskosten für AAA-Spiele waren Preiserhöhungen zwar zu erwarten, doch für viele Gamer sind Spielepreise jenseits von 60 Euro eindeutig abschreckend.

Ubisoft hat nun bestätigt, dass eine Preiserhöhung für 2021 intern diskutiert wird, das Ergebnis jedoch noch nicht feststeht. Während dies an sich mit Blick auf den Rest der Branche keine Überraschung darstellt, kommt sie für Fans dennoch zu einem nicht sehr schmeichelhaften Zeitpunkt – denn Ubisofts Aushänge-Franchise Assassin's Creed setzt zudem aktuell auch verstärkt auf Mikrotransaktionen.

Hat Assassin's Creed: Valhalla zu viele Mikrotransaktionen?

Aktuell können im Ingame-Store von Assassin's Creed: Valhalla genauso viele Rüstungs-Sets gekauft werden, wie im Spiel selbst gefunden werden können. Dieser Umstand und die regelmäßigen Updates des Shops säen bei Fans Misstrauen zu der Herangehensweise und den Prioritäten von Ubisoft.

Wenn kommende Spiele Mikrotransaktionen ebenfalls einen solch hervorgehobenen Platz bieten und zusätzlich noch einen höheren Grundpreis verlangen sollten, wird dies wohl keinesfalls auf Verständnis bei Gamern stoßen. Ubisofts kommende Entscheidung bezüglich der Spielepreise 2021 wird deswegen sicherlich sehr genau verfolgt werden.

Kennt ihr euch mit Assassin's Creed aus? Beweist euer Wissen in unserem Quiz!

Was haltet ihr von den steigenden Spielepreise? Denkt ihr, dass die Spiele von Ubisoft 2021 ebenfalls teurer werden? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite und schreibt uns dort eure Meinung in den Kommentarbereich!

  1. Startseite
  2. News
  3. Ubisoft: Werden Spiele 2021 teurer?
Fans feiern kostenlose Demo zu Next-Gen-Spiel

Dieses Spiel macht schon vor Release seine Fans glücklich – und zwar mit einer kostenlosen Demo.V (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website