Videospielkultur

Releases: Viel Fantasy in bunten Frühlingsfarben

von Sören Wetterau (Samstag, 20.02.2021 - 07:00 Uhr)

Die Releases in der Kalenderwoche 7.
Die Releases in der Kalenderwoche 7.

In der kommenden Woche dürfen sich vor allem Fans von japanischen Spielen die Hände reiben, denn es gibt gleich mehrfach Nachschub. Koop-Fans gehen ebenfalls nicht leer aus.

Persona 5: Strikers | 23. Februar

PC / PS4 / Switch

Die Phantomdiebe aus Persona 5 melden sich in einem Spin-Off zurück. Statt die Sommerferien zu genießen, muss die bunte Truppe sich einer Verderbnis stellen, die sich in verschiedenen japanischen Städten ausbreitet. Dabei greift ihr als Spieler auf alle Charaktere der Phantomdiebe zurück, die jeweils über eigene Fähigkeiten verfügen. Das Ziel? Die Verderbnis in Persona 5: Strikers zurückschlagen und die Herzen der Personen läutern, die von ihr befallen worden sind.

Persona 5: Strikers kombiniert dabei die Stärken des Originals mit dem dynamischen Kampfsystem der "Dynasty Warriors"-Reihe oder ähnlichen Spielen. Durchgehendes Kämpfen gibt es aber im Persona-Ableger nicht. Stattdessen wechseln sich ruhige Erkundungsphasen mit Kämpfen und strategischer Planung ab. Und im Gegensatz zu Persona 5 erfolgt der Release von Persona 5: Strikers für PC, PlayStation 4 und Nintendo Switch.

Persona 5 Strikers Limited Edition (Playstation 4)

Persona 5 Strikers Limited Edition (Playstation 4)

Curse of the Dead Gods | 23. Februar

PC / PS4 / Xbox One

Wem es nach Hades nach einem neuen Dungeoncrawler mit Roguelike-Elementen dürstet, der kommt bei Curse of the Dead Gods auf seine Kosten. Darin erkundet ihr einen Tempel voller Fallen, Feinde und Korridore, die immer tiefer reichen. Je weiter ihr voranschreitet, desto stärker werdet ihr, allerdings nimmt auch die Verderbnis zu. Gegen einen gewissen Preis lässt sich diese jedoch für eure Zwecke nutzen.

Der Release von Curse of the Dead Gods erfolgt etwa ein Jahr nach dem Start im Early Access bei Steam. Die Vollversion erscheint zudem am selben Tag für die PlayStation 4 und Xbox One.

We Were Here Too / Together | 23. Februar

PS4

In We Were Here Too und We Were Here Together ist Koop absolute Pflicht: Als Polarforscher macht ihr euch auf den Weg, eure Kollegen zu retten. Dabei entdeckt ihr ein mittelalterliches Schloss, in dem ihr voneinander getrennt werdet. Fortan müsst ihr zusammenarbeiten, um die verschiedenen Rätsel zu lösen und um sicher zu entkommen. Kommuniziert wird dabei lediglich über ein Walkie-Talkie, bei dem immer nur eine Person sprechen kann.

Auf dem PC ist die "We Were Here"-Reihe bereits schon lange erhältlich und auch die Xbox One hat schon einen Release hinter sich. Nun geht es auch auf der PlayStation 4 los. Eine Switch-Umsetzung ist bislang nicht angekündigt.

Ghosts 'n Goblins Resurrection | 25. Februar

Switch

Ritter Arthur feiert sein Comeback: Das Spielprinzip bleibt in Ghosts 'n Goblins Resurrection weitgehend beibehalten. Das heißt ihr rennt, springt und kämpft euch in ganz klassischer Manier durch unterschiedliche Welten, wobei ihr euch vor feindlichen Treffern in Acht nehmen müsst. Alternativ gibt es in der Neuauflage einen neuen Schwierigkeitsgrad, der euch unbegrenzte Leben zur Verfügung stellt.

Das Original von Ghosts 'n Goblins erschien einst 1985 auf Arcade-Maschinen. In den Folgejahren etablierte sich Arthur auch auf zahlreichen Heimkonsolen, ehe er etwas in der Versenkung verschwand. Nun kehrt er im exklusiven Release auf der Nintendo Switch zurück.

Bravely Default 2 | 26. Februar

Switch

Das Schickal führt vier Helden in Bravely Default 2 zusammen, die sich fortan auf eine Reise voller Abenteuer begeben. So weit, so relativ gewöhnlich. Der Nachfolger zu Bravely Default ist ein japanisches Rollenspiel der klassischen Schule: Ihr sammelt Erfahrungspunkte, trefft verschiedene Charaktere, geht ungewöhnlichen und gewöhnlichen Aufträgen nach und sammelt sogenannte Asterisks. Mit diesen könnt ihr wechselnde Jobs übernehmen und so einen Kampf zu euren Gunsten entscheiden.

Wie schon das erste Bravely Default erfolgt auch der Release des Nachfolgers exklusiv für eine Nintendo-Konsole. In diesem Falle ist es die Nintendo Switch, auf der ihr bereits eine kostenlose Demo ausprobieren könnt.

Bravely default II [Nintendo Switch]

Bravely default II [Nintendo Switch]

In dieser Woche dürfen sich vor allem Besitzer einer Nintendo Switch freuen, denn dafür gibt es reichlich Nachschub - sofern ihr auch auf japanische Spiele steht. Die restlichen Plattformen gehen zwar nicht ganz leer aus, nehmen sich aber im Vergleich etwas zurück.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Releases: Viel Fantasy in bunten Frühlingsfarben
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website