Diablo 3

Diablo 3: Größtes Update seit Jahren steht bevor

von Alexander Gehlsdorf (Mittwoch, 24.02.2021 - 17:36 Uhr)

Große Neuigkeiten für Diablo 3: Einzelspieler werden in Zukunft deutlich stärker.
Große Neuigkeiten für Diablo 3: Einzelspieler werden in Zukunft deutlich stärker.

Die letzten Jahre war es still um Diablo 3. Seit der Veröffentlichung des Totenbeschwörers im Jahr 2017 gab es keine grundlegenden Änderungen an dem Action-Klassiker. In den kommenden Monaten wird jedoch eine zentrale Spielmechanik generalüberholt.

Begleiter werden endlich spielentscheidend

Direkt im ersten Akt des Spiels begegnet ihr in Diablo 3 den drei Begleitern: Templer, Schuft und Verzauberin. Wirklich relevant sind diese Charaktere jedoch nur kurz. Vor allem im Endgame ist die Unterstützung durch die NPC-Begleiter praktisch bedeutungslos.

Genau das wird sich im kommenden Patch 2.7.0. ändern. Das Update krempelt das Begleiter-System komplett um, sodas diese endlich auch im späteren Spielverlauf relevant bleiben.

Der größte Vorteil der Änderung: Einzelspieler werden durch das Update deutlich stärker. Momentan ist das Grinden in der Gruppe wesentlich mächtiger und effektiver. Durch die überarbeiteten Begleiter können endlich auch Solo-Spieler mithalten.

DIABLO III: ETERNAL COLLECTION - [PlayStation 4]

DIABLO III: ETERNAL COLLECTION - [PlayStation 4]

Die wichtigste Änderung: Begleiter können in Zukunft Items in allen 13 Slots anlegen, genau wie Spieler auch. Durch die exklusiven Begleiter-Token tragen die NPC-Helfer in Zukunft sogar mehr Items als eure Spieler-Charaktere. Zu den ausrüstbaren Items gehören auch legendäre Items, von deren passiven Fähigkeiten dann auch der Spieler profitiert. Welche Items genau mit den Begleitern kombinierbar sind, erfahrt ihr in den offiziellen Patch-Notes.

Außerdem skalieren die Fähigkeiten eurer Begleiter mit ihren Talentpunkten. Während eure Helfer im aktuellen Modus praktisch gar keinen Schaden austeilen, können sie im neuen System stattdessen zu echten Lebensrettern werden.

Die Änderungen an Diablo 3 sind die ideale Ablenkung, um euch die Wartezeit auf Diablo 4 und den Mobile-Ableger Diablo Immortal zu verkürzen:

Diablo Immortal: Mobile-Trailer

Was bedeuten die Änderungen für die Zukunft von Diablo 3?

Eine derart umfangreiche Änderung eines zentralen Spielsystems ist eine Seltenheit in Diablo 3 und liegt mit der Abschaltung des Auktionshauses und der Einführung der Paragon-Level schon viele Jahre zurück.

Das wirft die Frage auf, ob Blizzard mit dem Gedanken spielt, auch weitere Kernmechaniken zu verändern. Unter anderem war bereits während der Entwicklung von Diablo 3 ein PvP-Modus geplant, der jedoch niemals final umgesetzt wurde.

Lasst uns doch gerne eure Meinung wissen, welche Änderungen oder Neuerungen ihr gerne in Diablo 3 sehen würdet. Besucht uns auf Facebook. Wir sind auf euer Feedback gespannt!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Diablo 3: Größtes Update seit Jahren steht bevor
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website