Videospielkultur

Weltfrauentag: 7 Dinge, die sich Gamerinnen für die Zukunft wünschen

von Michael Sonntag (Montag, 08.03.2021 - 12:00 Uhr)

spieletipps-Leserin Sabrina wünscht sich mehr ernstzunehmende Heldinnen, die auf jeglichen Sexismus verzichten.
spieletipps-Leserin Sabrina wünscht sich mehr ernstzunehmende Heldinnen, die auf jeglichen Sexismus verzichten.

Zum Weltfrauentag haben wir Gamerinnen aus unserer Community gefragt, was sie sich für eine bessere Zukunft im Gaming wünschen. Das sind ihre sieben größten Wünsche.

Wünsche zum Weltfrauentag: "Wir sind alle einfach Gamer"

Der internationale Frauentag wurde erstmals im Jahr 1911 von sozialistischen Frauenbewegungen ins Leben gerufen, die sich für die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzten. Im Jahr 2019 wurde er als gesetzlicher Feiertag in Berlin eingeführt. Aber auch 110 Jahre später hat der Kampf für eine bessere Zukunft sein Ziel immer noch nicht erreicht.

Unser Alltag wird an vielen Stellen immer noch sehr stark von Diskriminierung, Benachteiligung und Sexismus beherrscht, so auch im Gaming. Anlässlich zum Weltfrauentag haben wir Gamerinnen gefragt, was sie sich für eine bessere Zukunft wünschen. In der unteren Bilderstrecke haben wir diese wichtigen Wünsche aufgeführt.

Mehr Frauen im eSport und in der Spieleentwicklung, mehr ernstzunehmende Videospielheldinnen, keine Diskriminierung von Gamerinnen - dies sind sehr wichtige Wünsche, zu deren Erfüllung wir alle beitragen können. Wir wünschen euch allen einen schönen Weltfrauentag.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Weltfrauentag: 7 Dinge, die sich Gamerinnen für die Zukunft wünschen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website