Warterei auf Breath of the Wild 2: Zelda-Fans basteln gewaltigen DLC

von Nathan Navrotzki (Sonntag, 21.03.2021 - 08:00 Uhr)

Link stellt sich in Breath of the Wild neuen, Fan gemachten Abenteuern.Link stellt sich in Breath of the Wild neuen, Fan gemachten Abenteuern.

Breath of the Wild 2 lässt zwar noch ein wenig auf sich warten, doch die Fans sitzen auf heißen Kohlen und entwickeln deswegen ihr eigenes kleines Abenteuer. In einem neuen Fan-DLC stellt einer der Entwickler nun neue Orte, schickere Schreine und einen Hexen-NPC mit eigenem Shop vor.

Frischer Wind für „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“

In der letzten Nintendo Direct kündigt der japanische Spielentwickler an, dass es erst später im Verlauf des Jahres neue Infos zu Breath of the Wild 2 geben soll. Grund genug anscheinend für einige Fans voll auszureizen, was bisher da ist. Wie ein erfahrener Modder nämlich nun zeigt, ist aus Breath of the Wild noch so Einiges rauszuholen.

Neue Quests, Waffen, Regionen, NPCs, Gegner und ein neu hinzugefügtes Crafting-System – all das gibt die Mod namens Second Wind von Waikuteru her. In einem Video gibt der Modder nun ein Update über den Stand des Fan-DLCs und stellt einen besonderen NPC vor. Hierbei handelt es sich um eine Hexe, die euch mächtige Tränke verkauft:

Ein witziges Detail: Wenn ihr euch dazu entscheidet nichts zu kaufen, zieht die Hexe euch zur Strafe ein paar Herzen oder Rubine ab – oder sie beschwört sogar Monster herauf, die euch angreifen.

Was hat der Zelda-Modder bereits in der Vergangenheit verbessert?

In der Vergangenheit ist der Modder der Zelda-Community bereits durch andere coole Ideen aufgefallen. Zum einen hat er Links Haus ein riesiges Upgrade spendiert. Mit seiner Mod kann Link nämlich in seinem eigenen Bett schlafen um Herzen zu regenerieren. Sogar das Kochen an einer Feuerstelle in den eigenen vier Wänden ist durch die Mod möglich.

Der kreative Zelda-Fan hat aber noch mehr im Angebot. Auf seinem YouTube-Kanal zeigt er überarbeitete Schreine aus dem Originalspiel. Zum Release hatten Spieler an Breath of the Wild nämlich vor allem eines auszusetzen: die Schreine sehen alle gleich aus. Waikuteru hat es sich deswegen zur Aufgabe gemacht den Mini-Dungeons des Basis-Spiels ihre jeweils eigene Ästethik zu geben. In seiner Mod gibt es deswegen auch Schreine mit Felsen und Grünzeug – mehr Abwechslung fürs Auge.

Das ultimative Quiz zu Zelda - Breath of the Wild

Ein Modder arbeitet mit seinem Team mehrere Monate lang an einem Fan-DLC für Breath of the Wild. Mittlerweile verfügt das Spiel über einen zwielichtigen Hexen-NPC, der auch Tränke verkauft sowie über neue Orte und Quests. Was steht ihr zur Mod: Könnte sie euch die Zeit bis zum Release von Breath of the Wild 2 versüßen? Schreibt uns eure Meinung gern in die Kommentare auf Facebook!

  1. Startseite
  2. News
  3. Warterei auf Breath of the Wild 2: Zelda-Fans basteln gewaltigen DLC
Das ist das Beste

Das "Assassin's Creed"-Universum umfasst inzwischen 19 Spiele. Wir haben uns die zwölf Hauptteile noch einmal a (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website