Kontroverses Sex-Spiel wird von Steam verbannt

von Martin Hartmann (Montag, 22.03.2021 - 12:58 Uhr)

Steam trifft endgültige Entscheidung zu kontroversem Sex-Spiel. Bildquelle: Getty Images/ ronniechuaSteam trifft endgültige Entscheidung zu kontroversem Sex-Spiel. Bildquelle: Getty Images/ ronniechua

Valve setzt das kontroverse Spiel eines Pick-Up-Artists vor die Tür. Nachdem dieser noch versucht hatte, sein Spiel für Steam anzupassen, ist die Produktseite jetzt endgültig gelöscht worden.

Valve weigert sich endgültig, Super Seducer 3: The Final Seduction auf Steam zu verkaufen. Wie schon in den beiden Vorgängern geht es in dem Spiel darum, "mächtige Skills zu erlernen, um schöne Frauen anzuziehen". Der Entwickler und Pick-Up-Artist Richard La Ruina schreibt auf Twitter, dass auch die Produktseite zusammen mit den über 61.000 Einträgen auf der Wunschliste verschwunden ist.

Er zeigt außerdem einen Screenshot der Nachricht, in dem das Steam-Team die Maßnahme begründet:

"Wir haben die neuste Version bewertet und können Super Seducer 3 nicht auf Steam verkaufen. Wie bereits erwähnt, erlaubt Steam keine sexuell expliziten Bilder von echten Menschen. Nach mehren Einreichungen des Produkts fühlen wir, dass wir uns an einer Sackgasse befinden. Darum ist das unsere finale Entscheidung."

La Ruina ist mit der Entscheidung nicht einverstanden. So sei sowohl die unzensierte als auch die zensierte Twitch-Version des Spiels abgelehnt worden. Darüber hinaus habe er nie genaue Informationen darüber erhalten, welche Inhalte unerwünscht sind. Auch ein "ESRB-M"-Rating, durch das das Spiel in den USA ab 17 Jahre freigegeben wäre, würde die Entscheidung nicht beeinflussen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die "Super Seducer"-Serie in dieser Position befindet. Wie IGN berichtet, sollte der erste Teil der Reihe zunächst auch auf der PlayStation 4 erscheinen, bevor Sony sich dagegen entschied.

Könnt ihr 9 Spiele anhand schlechter Beschreibungen erraten?

Valve trifft eine finale Entscheidung und verbannt Super Seducer 3 von Steam. Das Unternehmen lässt nicht zu, das ein Spiel mit sexuell expliziten Bildern von echten Menschen auf der Plattform verkauft wird. Auch die Produktseite wurde inzwischen gelöscht.

  1. Startseite
  2. News
  3. Kontroverses Sex-Spiel wird von Steam verbannt
Beliebtes PS4-Feature ist nur durch Publisher möglich

Sony lässt sich eine bestimmte Funktion für ihre Konsolen fürstlich entlohnen. Bildquelle: G (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website