The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Nach 4 Jahren: Zelda-Spieler entdeckt ein spannendes Detail im Open-World-Hit

von Tobias Glombik (Donnerstag, 06.05.2021 - 14:26 Uhr)

Zelda-Spieler entdeckt nach langer Zeit interessante Mechanik. Bild: Nintendo / Getty Images – AaronAmat
Zelda-Spieler entdeckt nach langer Zeit interessante Mechanik. Bild: Nintendo / Getty Images – AaronAmat

Zelda zählt weltweit zu den beliebtesten Franchises und ist eines der Steckenpferde von Nintendo. Der aktuelle Ableger der Reihe wird auch nach Jahren noch fleißig gespielt. Dort hat ein Spieler nun eine interessante Mechanik herausgefunden.

Fan findet neues Detail in The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Durch das umfangreiche Physiksystem wird euch in der offenen Spielwelt von Zelda: Breath of the Wild ein breiter Baukasten voller Möglichkeiten an die Hand gegeben. Genau in diesem hat nun ein Reddit-User gegraben und dort etwas Neues herausgezogen:

Konkret geht es dabei um poröse Felswände, die euch im Laufe des Spiels immer wieder begegnen werden, um dahinter versteckte Passagen oder einen der zahlreichen Schreine in Hyrule zu finden. Diese steinernen Hürden zerlegt ihr im Normalfall problemlos mit eurem Bomben-Modul. Das ist aber nicht der einzige Weg, um dagegen vorzugehen. Alternativ könnt ihr nämlich auch auf eine andere Methode zurückgreifen.

Zelda – BotW: Physik spielt gut zusammen

Und so funktioniert der Trick: Nehmt euer Stasismodul zur Hand und friert damit ein Objekt eurer Wahl ein. Anschließend bearbeitet ihr es solange, bis es rot aufglüht. Achtet drauf gut zu zielen. Einen Augenblick später schlägt das zweckentfremdete Projektil auch schon ein und die Wand ist Geschichte. Ob dieser Workaround tatsächlich notwendig ist, bleibt fraglich. Auch weil euch Bomben unendlich oft zur Verfügung stehen.

Interessant ist allerdings die Tatsache, dass die Spielmechanik von BotW und die physikalischen Systeme dahinter sehr gut miteinander interagieren und euch dabei viel Freiraum für kreative Überlegungen lassen. Getreu dem Motto: Geht nicht, gibts nicht. Natürlich habt ihr dennoch gewisse Grenzen. Einfach mal ausprobieren lautet das Zauberwort.

  • Falls ihr noch keine Gelegenheit hattet The Legend of Zelda: Breath of the Wild auszuprobieren, dann riskiert einen Blick auf Hyrule:
The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

Mit Zelda hat Nintendo zweifellos ein Franchise begründet, das heute zu Recht als ein Stück Videospielkultur bezeichnet werden darf. Das meint unsere Redaktion zu Legend of Zelda: Breath of the Wild. Wann wir mit einem Sequel rechnen dürfen, bleibt weiterhin offen.

Habt ihr ebenfalls etwas bei Zelda entdeckt, von dem ihr dachtet, dass es nie und nimmer funktionieren wird? Teilt euer Erlebnis gerne mit uns in den Kommentaren.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Nach 4 Jahren: Zelda-Spieler entdeckt ein spannendes Detail im Open-World-Hit
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website