FIFA 21

EA scheffelt Kohle ohne Ende – mit dem schlimmsten Feature seiner Spiele

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 27.05.2021 - 14:00 Uhr)

EA macht einen Netto-Rekordumsatz. (Bildquelle: ansonsaw, Getty Images)
EA macht einen Netto-Rekordumsatz. (Bildquelle: ansonsaw, Getty Images)

Der aktuelle Jahresbericht von Electronic Arts gibt spannende Einblicke in die Zahlen des Unternehmens. Mit über 1,6 Milliarden US-Dollar Netto-Umsatz sticht dabei vor allem das kontroverseste Feature der EA-Spiele heraus.

EA's aktueller Jahresbericht macht deutlich, dass der Publisher Jahr für Jahr auf den umstrittensten Modus seiner Sportspiele bauen kann: Den Ultimate-Team-Modus. Alleine im vergangenen Geschäftsjahr notierte EA aus den entsprechenden Modi in den FIFA-, NHL- und NFL-Spielen einen Netto-Umsatz von 1,62 Milliarden US-Dollar.

Ultimate-Team-Modus: Jedes Jahr mehr Umsatz durch Lootboxen

Wie Industrie-Insider Daniel Ahmad in einem Tweet dargelegt hat, ist der Netto-Umsatz aus dem Ultimate-Team-Modus seit 2015 stetig angewachsen. Während er damals noch 587 Millionen US-Dollar betrug, wurden 2018 bereits 1,18 Milliarden US-Dollar geknackt. Den jeweils größten Anteil an diesen Summen trägt jährlich das FIFA-Franchise.

Woher der Umsatz aus dem Ultimate-Team-Modus kommt, ist bekannt: Die äußerst umstrittenen Lootboxen, mit denen Gamer gegen reales Geld Spieler für ihre Teams kaufen können.

Ultimate Team: Lootboxen haben hohen Preis

Während sich EA mit fadenscheinigen Argumenten gegen Kritik an den Lootboxen im Ultimate-Team-Modus wehrt, sind die Probleme, die sich daraus ergeben, nicht zu leugnen. Die Pay-to-Win-Spielmechanik verleitet eindeutig dazu, Geld innerhalb des Spiels für die FIFA-Points auszugeben, um sich Kartenpacks zu kaufen. Die Gewinnchancen auf wirklich erstklassige Spieler sind dabei aber verschwindend gering und über tragische Geschichten von Spielsucht und desaströsen finanziellen Konsequenzen wird im Kontext von Ultimate Team immer wieder berichtet.

Für EA ist der Modus mitsamt der Lootboxen jedoch weiterhin offenbar ein unverzichtbares Element der Sportspiele – auch wenn einige Länder immerhin seit einiger Zeit gegen die Mechanik der FIFA-Points vorgehen.

Warum 2021 für manche Spieler sogar das perfekte Jahr sein könnte, um von FIFA auf PES umzusteigen, könnt ihr in unserer Kolumne nachlesen.

In unserem Video zeigen wir euch, auf welche Spiele-Highlights ihr euch 2021 freuen könnt:

Was haltet ihr von dem Jahresbericht von Electronic Arts? Überraschen euch die Geschäftszahlen? Oder habt ihr den Rekordumsatz vom Ultimate Team erwartet? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite und schreibt uns dort eure Meinung in den Kommentarbereich!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. EA scheffelt Kohle ohne Ende – mit dem schlimmsten Feature seiner Spiele
News gehört zu diesen Spielen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website