Might & Magic X - Legacy

Kult-RPG kassiert Shitstorm auf Steam – Ubisoft knickt ein

von Mandy Strebe (Donnerstag, 08.07.2021 - 13:40 Uhr)

Ein beliebtes RPG ist gerade Opfer von Reviewbombing auf Steam. Bildquelle: Ubisoft, Getty Images/mheim3011.
Ein beliebtes RPG ist gerade Opfer von Reviewbombing auf Steam. Bildquelle: Ubisoft, Getty Images/mheim3011.

Auweia, was ist da bei Ubisoft los? Spieler schütten ihren jüngsten Frust über ein beliebtes RPG auf Steam aus – in Form von Reviewbombing. Der Publisher macht jetzt einen drastischen Schritt. Dieser hilft den unzufriedenen Fans nur leider gar nicht.

Spieler überschütten Steam-Spiel mit Kritik

Was ist passiert? Spieler des beliebten Rollenspiels Might & Magic X - Legacy lassen ihrem Frust auf Steam zurzeit freien Lauf. Sie überhäufen das Kult-Game mit schlechten Kritiken – und das zurecht.

Denn im Zuge einer Aufräumaktion hat Ubisoft bei mehreren älteren Spielen den Online-Support eingestellt. Leider hatte dies wohl auch einen Effekt auf die Singleplayer-Kampagnen und DLCs vieler Spieler. Große Teile davon sind nicht mehr spielbar.

Um sich zu helfen, bedienen sich die Fans eines Mittels, das Spieler immer häufiger nutzen, um Entwickler und Publisher auf unliebsame Entscheidungen und Fehler hinzuweisen.

Einfach nur peinlich: 8 Steam-Spiele, die unfassbar schlecht sind

Einfach nur peinlich: 8 Steam-Spiele, die unfassbar schlecht sind
Bilderstrecke starten (9 Bilder)

Ubisoft nimmt Might & Magic aus dem Steam-Shop

Die erste Reaktion von Ubisoft ist nicht die, die sich Fans erhofft haben. Der Publisher hat Might & Magic X - Legacy kurzerhand aus dem Steam-Shop entfernt, sodass keine neuen Spieler mit den aktuellen Problemen kämpfen müssen. Die Plattform schreibt folgende Notitz zur Produktseite:

“Hinweis: Auf Anfrage des Publishers steht Might & Magic X - Legacy auf Steam nicht mehr zum Verkauf.“

Doch das hilft bereits betroffenen Spielern wenig. Diese können ihre Singleplayer-Missionen nach wie vor nicht spielen. Ubisoft hat in einem Statement angegeben (Quelle: Eurogamer), dass sie zurzeit alle verfügbaren Optionen untersuchen und die Spieler informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

Wie findet ihr das Vorgehen von Ubisoft? Seid ihr sogar selbst als aktiver Spieler betroffen? Und setzt ihr euch auch per Reviewbombing auf Steam zur Wehr? Erzählt uns eure Meinungen dazu gerne im Kommentarbereich bei uns auf Facebook.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Kult-RPG kassiert Shitstorm auf Steam – Ubisoft knickt ein
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website