Diablo 2: Resurrected

Nach Fan-Feedback: Diablo 2 Resurrected entfernt nervige Features

von Alexander Gehlsdorf (Donnerstag, 15.07.2021 - 12:17 Uhr)

Nach über 20 Jahren wird die Jagd nach Items in Diablo 2: Ressurected endlich deutlich komfortabler. (Bild: Blizzard Entertainement)
Nach über 20 Jahren wird die Jagd nach Items in Diablo 2: Ressurected endlich deutlich komfortabler. (Bild: Blizzard Entertainement)

Diablo 2 ist zwar ein umumstrittener Meilenstein, gut gealtert ist das Action-Rollenspiel jedoch nicht. Das wird vor allem durch die fehlenden Komfortfunktionen deutlich, die den Klassiker aus heutiger Sicht extrem fummelig erscheinen lassen. Das Remaster Diablo 2: Ressurected nimmt sich jetzt endlich dieser Probleme an.

Am 23. September erscheint die Neuauflage Diablo 2: Ressurected. Damit diese den hohen Erwartungen gerecht wird, fand bereits im April ein geschlossener Alpha-Test statt, an dem auch wir teilnehmen durften. Im Rahmen dieser Testphase konnte Blizzard umfangreiches Feedback sammeln, um das Spiel im Sinne der Fans weiter zu optimieren.

Größeres Inventar und weitere Quality-of-Life-Verbesserungen im Diablo-2-Remake

In einem offiziellen Blogpost gab Blizzard jetzt bekannt, welche Änderungen dank des Feedbacks umgesetzt werden konnten. Den vollständigen Beitrag könnt ihr euch hier durchlesen. Unter anderem werden eine Reihe von Animationen und Symbolen überarbeitet, um dem Look des Originals näher zu kommen. Die wichtigsten Änderungen betreffen jedoch die Zugänglichkeit des Spiels.

Zum einen wurde eine Option zum Ein- und Ausblenden der Gegenstandsnamen hinzugefügt. Im Blogeintrag heißt es:

„Wir haben euch laut und deutlich gehört. Jetzt könnt ihr per Tastendruck zwischen dem Ein- und Ausblenden von Gegenstandsnamen umschalten – oder das ursprüngliche „drücken und gedrückt halten“ verwenden. Wir überlassen euch die Entscheidung.“ Um euren Loot überhaupt sehen zu können, war es bislang nöitg, eine Taste gedrückt zu halten oder alternativ mit der Maus über jeden Gegenstand einzeln zu hovern. In Diablo 2: Ressurected gehört das endlich der Vergangenheit an.

Diablo 2: Ressurected - So schick sieht die Neuauflage aus!

Zum anderen könnt ihr euch über deutlich mehr Stauraum für eure Beute freuen, vor allem wenn ihr mehr als nur einen Charakter spielt.

"Nach reiflicher Überlegung wird die gemeinsame Beutetruhe drei Fächer haben, anstatt nur eines. Viele Spieler hielten ein Fach für unzureichend. Wir verstehen, dass die persönliche Truhe von Spielern eine ernste Angelegenheit ist. Mit dieser Änderung können Spieler ihre Beute besser organisieren und viel mehr Gegenstände lagern, denn ihnen stehen drei Fächer mit jeweils 100 Plätzen zur Verfügung."

Sichert euch Zugang zum nächsten Beta-Test

Im August sollen sich die Höllentore erneut öffnen und einen Beta-Test des finalen Spiels ermöglichen. Daran könnt auch ihr teilnehmen, die einzige Voraussetzung ist, dass ihr das Spiel im Battle.net vorbestellt.

Die Vollversion von Diablo 2: Ressurected erscheint schließlich am 23. September 2021 für PC, Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und Nintendo Switch.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Nach Fan-Feedback: Diablo 2 Resurrected entfernt nervige Features
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website