Videospielkultur

Virtuelles Vermächtnis: Gaming-Testament soll eure Erbschaft regeln

von Gregor Elsholz (Mittwoch, 21.07.2021 - 12:42 Uhr)

Ein digitales Testament könnte Gaming-Erbschaften revolutionieren. (Bildquelle: Tero Vesalainan, Getty Images / Michael_Burrell, Getty Images)
Ein digitales Testament könnte Gaming-Erbschaften revolutionieren. (Bildquelle: Tero Vesalainan, Getty Images / Michael_Burrell, Getty Images)

Was passiert eigentlich mit Ingame-Loot und anderen digitalen Items nach dem Tod von Spielern? Eine neue Form von Testament soll nun möglicherweise eine Lösung für das Gamer-Erbe anbieten.

Das chinesische Unternehmen Tencent hat ein neues Patent angemeldet, das sich um die Nachlassverwaltung von digitalen Inhalten dreht. Somit könnten auch digitale Spiele und Ingame-Items vererbt werden, wenn ihre Besitzer versterben.

Testament-Patent: Digitale Games könnten vererbt werden

Industrie-Insider Daniel Ahmad hat auf Twitter auf das Patent von Tencent aufmerksam gemacht. Ursprünglich war das Patent 2019 angemeldet worden und wurde nun in China bewilligt. Es dreht sich um die Möglichkeit, digitale Inhalte vererben zu können. Zwar ist das Patent nicht explizit auf Videospiele ausgelegt, aber neben Musik und Filmen wären Games selbstverständlich ein logischer Anwendungsbereich für ein digitales Testament.

Ein ähnliches Projekt hat Apple bereits vorgestellt, aber noch nicht implementiert: Mit Apple Legacy können Nutzer Kontakte in ihrem Account hinterlegen, denen sie nach ihrem Tod Zugriff auf ihr Konto gewähren wollen.

Digitales Leben benötigt digitale Lösungen

Mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ergibt es durchaus Sinn, neue Regelungen und Lösungen in Bezug auf digitalen Besitz zu finden. Schließlich werden Games, Musik und Filme mittlerweile vermehrt über digitale Plattformen erworben. Insbesondere in Games mit ausgeklügelten Upgrade- und DLC-Systemen wäre eine Möglichkeit zur Übertragung von Ingame-Items naheliegend.

Durch ein digitales Testament könnten somit Spiele, aber auch Ingame-Items wie Ausrüstungsgegenstände, Charaktere oder sonstige Errungenschaften an eine bestimmte Person übertragen werden.

Selbst wenn das Thema an sich naturgemäß etwas morbide erscheint: Digitale Besitztümer sind Teil des modernen Lebens – somit ist es sinnvoll, eine Regelung für sie im Todesfall zu finden.

In unserem Video zeigen wir euch die Spiele-Highlights 2021:

Spiele-Highlights 2021

Was haltet ihr von dem digitalen Testament? Würdet ihr für eure Games und eure Loot-Gegenstände eine solche Regelung begrüßen? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite und schreibt uns dort eure Meinung in den Kommentarbereich!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Virtuelles Vermächtnis: Gaming-Testament soll eure Erbschaft regeln
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website