Skull and Bones

Entwicklungsalbtraum: Ubisoft werkelt weiter an traumhaftem Piraten-MMO

von Tobias Glombik (Donnerstag, 22.07.2021 - 13:59 Uhr)

Segelt in Skull & Bones über die Weltmeere! Aber wann? Bild: Ubisoft / Getty Images - darkbird77
Segelt in Skull & Bones über die Weltmeere! Aber wann? Bild: Ubisoft / Getty Images - darkbird77

Was zunächst als Erweiterung für Assassin’s Creed Black Flag gedacht war, entwickelte sich im Laufe der vergangen acht Jahre zu einem wahren Mammutprojekt inklusive Namenswechsel. Aber wo steht Skull & Bones eigentlich heute?

Skull & Bones hatte nie eine klare Vision

Ursprünglich als Multiplayer-Erweiterung für Assassin’s Creed 4 - Black Flag geplant, begann 2013 die Entwicklung. Nachdem Ubisoft den Arbeitstitel Black Flag Infinite gegen Skull & Bones tauschte und das Spiel sowohl auf der E3 2017, als auch 2018 als Hand-On-Demo präsentiert wurde, ist es verdächtig ruhig um das Piraten-MMO geworden.

Das die Verzögerung sicherlich auch mit der immer noch vorherrschenden Pandemielage und mehreren neuen Entwicklungsanläufen zu tun hat, dürfte zweifelsfrei auch der Fall sein. Unklar ist an dieser Stelle aber, wie gut oder schlecht dem Spiel vor allem die jährlichen Reboots getan haben und wie das Vorhaben qualitativ eigentlich dasteht.

Laut zahlreichen anonymen Interviews ehemaliger Ubisoft-Entwickler hatte das Game-as-a-Service-Spiel nie eine klare kreative Vision und litt unter häufigen Führungswechseln innerhalb des Entwicklerteams. Grundlegende Fragen, die das Kerndesign betreffen, seien auch Jahre nach Entwicklungsbeginn noch immer nicht geklärt.

Ubisoft pumpt weiter Geld in Skull & Bones

Hinzu kommt, dass Ubisoft bereits über 120 Millionen US-Dollar in die Hand genommen hat, um das Projekt zu finanzieren. Dennoch hat Skull & Bones das ursprüngliche Budget gesprengt und ist damit auf weitere Finanzspritzen angewiesen.

Das Erschreckende daran: Ubisoft musste das Spiel bereits intern abschreiben, da es tief in den roten Zahlen war und die Entwickler ansonsten keinerlei Beteiligungszahlungen erhalten hätten.

"Keiner will zugeben, dass er es versaut hat", sagte ein Entwickler. "Es ist zu groß, um zu scheitern, genau wie die Banken in den USA."

Offiziell soll Skull & Bones noch vor März 2023 für den PC die PlayStation4 und die Xbox One in den Regalen stehen. Laut Entwickler-Statement hat das Spiel inzwischen die Alpha-Phase verlassen. Aufgrund der langen Entwicklungszeit und zahlreichen Verschiebungen darf aber zumindest diskutiert werden, ob das Spiel überhaupt noch mit einer Veröffentlichung rechnen kann.

13 Meisterwerke, die ihr im Leben unbedingt spielen solltet
Assassin's Creed Valhalla - Standard Edition | Uncut - [PlayStation 5]

Assassin's Creed Valhalla - Standard Edition | Uncut - [PlayStation 5]

Was haltet ihr von der Situation rund um das Piraten-Abenteuer? Konntet ihr vielleicht sogar selbst Hand an die Probeversion legen? Springt gerne auf unsere Facebook-Seite und bezieht Stellung.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. News
  3. Entwicklungsalbtraum: Ubisoft werkelt weiter an traumhaftem Piraten-MMO
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website