Nintendo Switch

Neue Nintendo Switch ausprobiert: Was kann das OLED-Modell?

von Martin Hartmann (Montag, 02.08.2021 - 09:00 Uhr)

Wir haben auf der neuen Nintendo Switch gespielt und verraten euch, was sie kann. Bildquelle: Getty Images/ gpointstudio
Wir haben auf der neuen Nintendo Switch gespielt und verraten euch, was sie kann. Bildquelle: Getty Images/ gpointstudio

Mit dem OLED-Modell der Nintendo Switch schickt der japanische Videospielriese eine verbesserte Version der Hybridkonsole ins Rennen. Wir konnten sie bereits ausprobieren und erzählen euch hier, was das neue Modell drauf hat.

Was kann das OLED-Modell der Nintendo Switch?

Das neue OLED Modell der Nintendo Switch ist nicht die Switch Pro, die sich viele Fans erhofft haben. Trotzdem hat Nintendo der neuen Version einige hilfreiche Upgrades spendiert, die vor allem unterwegs für mehr Spielspaß sorgen werden.

Wir konnten bereits einige Klassiker wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey auf der OLED-Switch spielen. Der größte und auch namensgebende Unterschied zur originalen Switch ist der OLED-Bildschirm. Hyrule sieht durch die intensiveren Farben und den höheren Kontrast noch etwas schöner aus. Auch das Display ist größer geworden und umfasst 7 Zoll anstatt 6,2 Zoll. Da nur die Ränder der Konsole dünner ausfallen, bleibt die Switch insgesamt gleich groß. Joy-Cons und weiteres Zubehör können also problemlos weiter verwendet werden.

Auch der neue Aufsteller sorgt dafür, dass unterwegs entspannter gezockt werden kann. Er zieht sich über die gesamte Rückseite der Konsole und kann stufenlos verstellt werden. Während einer spontanen Runde Mario Kart 8 Deluxe kann die Switch dadurch wesentlich leichter aufgestellt werden, sodass Spieler den Bildschirm besser im Blick behalten können. Mit neuen Lautsprechern soll auch der Sound unterwegs besser ausfallen.

Schaut euch hier den Trailer zur Switch (OLED) an:

OLED-Switch mit mehr Speicher und LAN-Anschluss

Wer die Switch lieber dafür nutzt, um zuhause auf dem Fernseher zu zocken, hat von dem neuen Bildschirm und den Lautsprechern natürlich nichts. Für diese Spieler besitzt das Dock des OLED-Modells einen LAN-Anschluss, mit dem nervige Verbindungsabbrüchen aufgrund von schwankendem WLAN hoffentlich vermieden werden können. Auch der interne Speicher der Konsole wurde von 32 GB auf 64 GB erhöht und kann weiterhin mit microSD-Karten aufgestockt werden.

Was die weiteren inneren Bestandteile und die Rechenleistung der Hybridkonsole angeht, hat sich gegenüber der aktuell erhältlichen Switch jedoch nichts geändert. Das OLED-Modell entspricht hierbei der zweiten Version der Switch, die Mitte 2019 erschien und vor allem bessere Akku-Leistung bietet.

Insgesamt liegen die Upgrades des OLED-Modells im Details. Fans sollten keinen riesigen Schritt nach vorne erwarten. Durch die stärkeren Farben und den etwas größeren Bildschirm wirken die Spielwelten im Handheld-Modus tatsächlich noch etwas hübscher. Der Effekt der neuen Lautsprecher dürfte den meisten Spielern dagegen nur unterbewusst auffallen.

Die Nintendo Switch (OLED-Modell) wird zusätzlich zur klassischen Farbkombination Neon-Rot und Neon-Blau auch in Schwarz-Weiß angeboten. Wenn ihr wissen wollt, wo ihr die neue Hybridkonsole vorbestellen könnt, haben wir hier die besten Händler für euch gesammelt.

JoyCon Grip für Nintendo Switch, Gamepad Controller Schutzhülle

JoyCon Grip für Nintendo Switch, Gamepad Controller Schutzhülle

Wir haben das neue OLED-Modell der Switch ausprobiert. Neben dem verbesserten Display hilft auch der neue Aufsteller beim Zocken unterwegs. Besitzt ihr bereits eine Switch und werdet ihr euch die neue Version kaufen? Besucht gerne unsere Facebook-Seite und schreibt es uns dort in die Kommentare.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Neue Nintendo Switch ausprobiert: Was kann das OLED-Modell?
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website