Pokémon Go

Pokémon Go: Entwickler knickt nach Protest ein – zur Freude der Spieler

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 26.08.2021 - 11:52 Uhr)

Pokémon Go: Lautstarker Fan-Protest hat Erfolg.
Pokémon Go: Lautstarker Fan-Protest hat Erfolg.

Im Juni hat Pokémon-Go-Entwickler Niantic eine äußerst unpopuläre Gameplay-Entscheidung verkündet. Die Fan-Reaktionen darauf waren so stark, dass das Studio nun schon kurze Zeit später eine Rolle rückwärts vollzieht – sehr zur Freude der Spieler.

Ende Juni hatte Entwickler Niantic angekündigt, einige Features in Pokémon Go ändern zu wollen – darunter auch die Distanzen für Interaktionen in PokéStops und den Gyms. Gamer hatten gegen den Schritt lautstark protestiert und Niantic hat nun entsprechend darauf reagiert.

Pokémon Go: Entfernungen werden zurückgesetzt

Die Distanzen für Interaktionen in PokéStops und den Gyms waren ursprünglich wegen der Corona-Pandemie 2020 angepasst und vergrößert worden. Niantic hatte im Juni 2021 jedoch angekündigt, diese Distanzen wieder auf ihren vorherigen Status zu reduzieren – zunächst in den USA und in Neuseeland, anschließend dann auch in anderen Regionen.

Daraufhin hatte sich online ein Proteststurm zusammengebraut, da die verkürzten Distanzen Spieler wieder näher zusammenbringen würden und die Pandemie keineswegs vollständig vorüber ist. Eine Online-Petition, die Niantic in dieser Hinsicht zum Umdenken bewegen wollte, konnte insgesamt beeindruckende 196.000 Unterschriften sammeln. (Quelle: Change) Niantic hat nun in einem Tweet darauf reagiert.

Pokémon-Entwickler Niantic beugt sich Online-Protest

Diese Petition hat zusammen mit den anderen aufgebrachten Stimmen online nun zum Erfolg geführt: Niantic hatte zunächst eine Task Force gegründet, um die Spieler-Reaktionen genauer zu analysieren. Nun hat das Studio angekündigt, dass die Distanzen wieder auf den vorherigen Status zurückgesetzt werden. In der Praxis bedeutet dies, dass statt 40 Metern nun wieder 80 Meter Entfernung für die Interaktionen erlaubt sind.

In unserem Video zeigen wir euch, was unsere Redaktion im August so zockt:

Die Must Plays im August

Für viele Pokémon-Go-Fans weltweit wird diese Meldung bestimmt ein Grund zur Freude sein. Schließlich ist die Lage aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin angespannt und Gamer können nun die Angebote der PokéStops und Gyms weiterhin nutzen, ohne sich dabei gegenseitig im echten Leben zu nahe kommen zu müssen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Pokémon Go: Entwickler knickt nach Protest ein – zur Freude der Spieler
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website