Halo - Infinite

Halo-Entwickler packt aus: Ankündigungs-Trailer sind oft nicht für euch bestimmt

von Nathan Navrotzki (Dienstag, 14.09.2021 - 14:28 Uhr)

Auch der Trailer zu Fable 4 war wohl nicht für euch gedacht. (Bildquelle: Playground Games, Getty Images / Povozniuk
Auch der Trailer zu Fable 4 war wohl nicht für euch gedacht. (Bildquelle: Playground Games, Getty Images / Povozniuk

Fable 4 und weitere Ankündigungstrailer waren womöglich gar nicht für eure Augen gedacht. Ein Halo-Entwickler teilt nun auf Twitter, was der eigentliche Sinn hinter vielen Trailern und Teasern ist.

Für wen werden Ankündigungstrailer gemacht?

Auf keinem großen Spiele-Event dürfen sie fehlen: die großen Ankündigungstrailer – am besten in CG – die überhaupt nichts über den Inhalt oder gar das Gameplay des Spiels verraten. Dass Spielende oft eher genervt auf solche Trailer reagieren, scheint den Spielestudios dabei vollkommen egal zu sein. Aber warum? Dienen diese Trailer nicht vor allem dazu gut beim Verbraucher anzukommen? Scheinbar nicht.

David Ellis, ein Halo-Infinite-Entwickler, verrät nun nämlich in einem Tweet, dass die cineastischen Ankündigungstrailer oft eher für etwas anderes gedacht sind: Sie sollen potenzielle Arbeitnehmer anwerben:

„Ich frage mich wie viele Leute wissen, dass frühe (oft in CG) Spieleankündigungen manchmal mehr darauf abzielen Leute heranzuschaffen, die an dem Spiel arbeiten wollen, als dass sie das Spiel selbst bewerben sollen.“

Zukünftigen Mitarbeitenden soll also gezeigt werden, worum es im Spiel ungefähr geht und wie die Stimmung werden soll. Deswegen sind die Teaser auch meist recht kurz und sagen wenig über ihren Inhalt aus.

Auf Halo Infinite, aber auch auf Spiele wie Fable 4, dem Perfect-Dark-Reboot oder auf das jüngst angeteaste Wolverine-Spiel, trifft dies vermutlich zu.

Den kurzen Teaser könnt ihr euch hier noch einmal anschauen:

Warum werden die Teaser dann veröffentlicht?

Jacqui Collins, tätig im Bereich PR für Videospiele, fügt dem noch etwas Interessantes hinzu. Sie schreibt nämlich in ihrer Antwort auf den Tweet, dass Unternehmen diese Rekrutierungs-Teaser aus einem bestimmten Grund publik machen.

Demnach wolle man nicht, dass Journalisten und Journalistinnen an die Informationen und Bilder kommen und sie leaken. Entwickelnde und Publisher wollen den Leaks also damit zuvorkommen, dass sie das Material einfach selbst veröffentlichen. (Quelle: Twitter)

  • Über das Phänomen mit den nichtssagenden Teaser-Trailern hat sich Fallout-Entwickler Obsidian auf der diesjährigen E3 übrigens lustig gemacht. Den selbstironischen Trailer zu The Outer Worlds 2 könnt ihr euch hier ansehen:

Nachdem Videospiel-Fans jahrelang kurze und nichtssagende Teaser-Trailer ertragen mussten, klärt ein Entwickler nun auf: Diese Trailer sind eh nicht für euch gedacht! Was ihr mit dieser Info jetzt anstellt, bleibt euch überlassen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Halo-Entwickler packt aus: Ankündigungs-Trailer sind oft nicht für euch bestimmt
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website