The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Breath of the Wild: Zelda-Spieler erfinden Trendsport mit Monstern

von Tobias Glombik (Samstag, 02.10.2021 - 10:00 Uhr)

Neue Sportart gefällig? Vertreibt euch die Zeit mit Weitfliegen. Bild: Nintendo / Getty Images - airdone
Neue Sportart gefällig? Vertreibt euch die Zeit mit Weitfliegen. Bild: Nintendo / Getty Images - airdone

Die Adventure-Reihe um den grünen kleinen Schwertmeister ist doch immer wieder für Überraschungen gut und sorgt erneut für unkonventionelle Abwechslung in der Community. Abermals gehts für Link dabei hoch hinaus.

Zelda: BotW – Spieler vertreiben sich die Zeit mit Weitfliegen

Auf Reddit kursieren seit Kurzem mehrere Videos, die Link wortwörtlich in und vor allem auch durch die Wüste schicken. Hilfestellung bekommt unser Held aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild dabei unfreiwillig von einem Widersacher. Die Rede ist von den Moldugas, riesigen Sandmonstern, die sich unter der Oberfläche verstecken und euch von dort aus auflauern.

„Zelda: BotW“-Veteranen dürften spätestens jetzt wissen, in welcher Umgebung wir unterwegs sind. Für alle, die noch rätseln: Das Spektakel findet in den Torma-Dünen im westlichen Teil der Gerudo-Wüste statt. Was hat es nun genau damit zu tun?

Nun, zurzeit versuchen sich Spieler daran, Link möglichst weit und hoch in die Luft zu katapultieren. Dafür sind die Moldugas wie gemacht. Das Vorgehen der Aktion ist eigentlich recht simpel, beinhaltet aber die direkte Konfrontation mit dem Ungetüm.

Monster schießt Link in Zelda: BotW ab

An dieser Stelle entscheidet ihr, ob es weit oder doch lieber besonders hoch für euch gehen soll. Ist Ersteres der Fall, wartet ihr darauf, dass ein Molduga aus seinem Sandversteck herauskommt, sobald ihr fündig werdet. Nun stellt ihr euch einfach neben seinen Schwanz, knapp hinter seine Füße und wartet geduldig darauf, dass er kräftig ausholt.

Da er sich in diesem Moment von euch wegbewegt, springt ihr kurz darauf hinterher. In etwa vor den Fuß, neben dem ihr grade noch verweilt habt. Je nachdem, wie hoch ihr zum Zeitpunkt des Treffers in der Luft wart, werdet ihr unterschiedlich hinauskatapultiert.

Am höchsten Punkt öffnet ihr euren Gleitschirm. So macht es auch der Reddit-User BladeSworn007 im Video vor. Mit gutem Timing und einigen Anläufen sollte es euch so gelingen, zügig eine beachtliche Strecke zurückzulegen. (Quelle: Reddit)

Wollt ihr hingegen besonders hoch hinaus, bietet es sich an, nicht zu warten, bis das Monster sich zeigt. Nutzt euren Schild zum Sandsurfen. Fahrt auf Molduga zu und dreht kurz vorher ab, sodass ihr von ihm verfolgt werdet. Sobald das Fischmonster unter euch auftaucht, wird es die Gelegenheit nutzen und euch weit in den Himmel schleudern. Auch hierbei ist gutes Timing gefragt. (Quelle: Reddit)

Sucht ihr noch nach dem passenden Spiel? Auf in unsere Must-Plays:

Must-Plays 3 Spiele, die ihr im September unbedingt zocken müsst
The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 21:24 Uhr

Erfahrt auch, wie ihr Link mit Hilfe von einigen Chilis, eurem Bogen und dem Gleitschirm in lichte Höhen aufsteigen lasst und die Welt von Hyrule plötzlch ganz klein erscheint.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Breath of the Wild: Zelda-Spieler erfinden Trendsport mit Monstern
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website