FIFA 22

FIFA: Ausnahmsweise soll EA jetzt mal ordentlich blechen

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 14.10.2021 - 12:32 Uhr)

FIFA: EA muss blechen – oder könnte die Lizenz verlieren. (Bildquelle: Damir Khabirov, Getty Images)
FIFA: EA muss blechen – oder könnte die Lizenz verlieren. (Bildquelle: Damir Khabirov, Getty Images)

EA könnte tatsächlich die Namenslizenz für sein Fußball-Franchise verlieren – Grund dafür ist ein Rechtestreit mit FIFA. Nun ist bekannt, wie viel der Fußballverband für die Lizenz verlangt und wie weit die Parteien auseinanderliegen.

Die Lizenzverhandlungen zwischen FIFA und EA sind äußerst angespannt – ein Bericht der New York Times enthüllt nun, warum der Publisher und der Verband anscheinend nicht auf einen Nenner kommen: FIFA will für die Lizenz deutlich mehr Geld, während EA am liebsten noch mehr Monetarisierungsprojekte in den Fußball-Spielen ausprobieren würde.

FIFA: Namenslizenz in der Schwebe

Laut einem Bericht in der New York Times soll der Verband FIFA für die Namensrechte insgesamt mehr als eine Milliarde US-Dollar für einen 4-Jahres-Zyklus verlangen – dies entspräche dem Doppelten der bisherigen Summe. Außerdem möchte der Verband wohl größere Kontrolle über die Marke behalten, um möglicherweise Deals mit anderen Gaming-Giganten wie Epic Games schließen zu können.

EA dagegen sträubt sich, für Lizenzrechte eine solch hohe Summe zu bezahlen, und hat zusätzlich wohl auch andere Vorstellungen bezüglich der Exklusivität. Außerdem würde EA gerne Highlights von Fußballspielen und Gaming-Turnieren in die Spiele miteinbeziehen, sowie Monetarisierungs-Projekte wie NFTs integrieren. (Quelle: New York Times)

Verliert EA nach Star Wars die nächste Exklusiv-Lizenz?

Der Bericht zeigt, dass der Publisher und der Fußball-Verband aktuell ziemlich weit voneinander entfernt sind. Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass EA über eine Namensänderung des Franchises nachdenkt, ist nun also klar, woran dies liegt: Beide Parteien wollen ein größeres Stück vom Kuchen und sind jeweils nicht gewillt, nachzugeben.

Für EA könnte dies bedeuten, dass der Publisher nach Star Wars eine weitere namhafte Exklusiv-Lizenz verliert, die in Zukunft stattdessen von anderen Entwicklern genutzt werden könnte.

Schaut euch hier den Gameplay-Trailer zu FIFA 22 im Video an:

EA und FIFA befinden sich in einem milliardenschweren Streit um die Namenslizenzrechte. Angesichts der kürzlich veröffentlichten Forderungen sieht es aktuell nicht so aus, als würden die beiden Parteien in den Verhandlungen zueinander finden.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. FIFA: Ausnahmsweise soll EA jetzt mal ordentlich blechen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website