FIFA 22

FIFA 22: EA sperrt mehr als 30.000 Cheater

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 21.10.2021 - 16:47 Uhr)

EA hat mehr als 30.000 Cheater in FIFA 22 gesperrt. (Bildquelle: master1305, Getty Images)
EA hat mehr als 30.000 Cheater in FIFA 22 gesperrt. (Bildquelle: master1305, Getty Images)

Zehntausende Spieler haben im Online-Modus FUT Champions in FIFA 22 einen Glitch zu ihren Gunsten ausgenutzt – nun gibt es von EA die Quittung. Der Publisher hat über 30.000 Gamer mit einem Bann belegt.

Letzte Woche sind Ultimate-Team-Spieler in FIFA 22 auf einen Glitch aufmerksam geworden, mit dem sie unfairerweise Niederlagen im Champions-Modus verhindern konnten. Gamer, die diese Lücke im System ausgenutzt haben, müssen nun aber dafür büßen: EA hat den Glitch bereinigt und im selben Atemzug gleich 30.000 Cheatern eine Sperre verpasst.

FIFA 22: EA zeigt Cheatern die rote Karte

Der Glitch hat es Spielern ermöglicht, im FUT-Champions-Modus bei drohenden Niederlagen einfach aus dem Game auszusteigen – ohne, dass das Verlassen als Punktverlust gewertet wurde. Im Online-Wettkampf haben sich anscheinend viele Spieler dieser unfairen Methode bedient, denn EA hat nun 30.000 aktive Accounts für konstantes Cheaten gebannt – Spieler, die den Glitch nur versehentlich einmalig genutzt haben, sollen davon nicht betroffen sein.

Die Sperre beträgt insgesamt sieben Tage – Cheater müssen also keinen permanenten Bann fürchten. Am FUT Champions Finale dieses Wochenende werden sie allerdings nicht teilnehmen können.

FIFA: Turbulente Zeiten für das Fußball-Franchise

Das Cheater-Problem ist aktuell bei Weitem nicht das einzige Gesprächsthema bei FIFA-Fans. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass EA möglicherweise die Namensrechte am FIFA-Franchise verlieren könnte, weil der Weltfußballverband höhere Gebühren fordert.

Fußball-Fans und FIFA-Spieler fragen sich seitdem, wie es nun weitergehen wird, welchen Alternativnamen sich EA für das Franchise wohl einfallen lassen könnte und welche anderen Publisher möglicherweise an der Lizenz Interesse haben.

In unserem Video zeigen wir euch die größten Spiele-Highlights des Jahres:

Spiele-Highlights 2021

Electronic Arts hat auf einen Glitch im Online-Modus von FIFA 22 reagiert und über 30.000 Cheater für eine Woche gesperrt. Die Spieler dürfen am Wochenende nicht am FUT Champions Finale teilnehmen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. FIFA 22: EA sperrt mehr als 30.000 Cheater
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website