The Elder Scrolls 6

The Elder Scrolls 6: Bethesda rechtfertigt die lange Wartezeit

von Sanel Rihic (Dienstag, 16.11.2021 - 11:14 Uhr)

Skyrim ist inzwischen zehn Jahre alt. (Bild: Bethesda Softworks / Canva - sketchify)
Skyrim ist inzwischen zehn Jahre alt. (Bild: Bethesda Softworks / Canva - sketchify)

Todd Howard, Studioleiter von Bethesda Softworks, spricht in einem Interview über die lange Wartezeit von The Elder Scrolls 6. Schuld daran sei unter anderem Bethesdas nächstes Projekt: Starfield.

Kein Skyrim-Nachfolger, dafür etwas Neues

Was kommt eher raus: The Elder Scrolls 6 oder GTA 6? Manche Spiele lassen ewig auf sich warten. Im Fall von The Elder Scrolls 6 hat sich Todd Howard über die Gründe der langen Wartezeit geäußert.

So erklärt er, dass in den vergangenen zehn Jahren – denn so alt ist das beliebte Rollenspiel Skyrim – im Studio häufiger der Wunsch aufkam, an anderen Spielen abseits der Elder-Scrolls-Reihe zu arbeiten. Inzwischen sind Spiele wie Fallout 4 und das umstrittene Fallout 76 erschienen. Nächstes Jahr will Bethesda mit Starfield seine Fans glücklich machen.

Starfield hat Vorrang

Todd Howard verrät außerdem, dass Bethesda seit der Veröffentlichung von Fallout 4 im Jahr 2015 an einem Spiel in einem neuen Universum wie Starfield arbeiten wollte. Für The Elder Scrolls 6 hieß und heißt das immer noch, dass ein Releasedatum in ferner Zukunft liegt.

Offenbar stecke der Skyrim-Nachfolger weiterhin in der Vorproduktionsphase. (Quelle: IGN) Mit neuen Infos dürft ihr wahrscheinlich erst nach der Veröffentlichung von Starfield rechnen.

The Elder Scrolls 6 mit neuer Technologie

Der Studioleiter sprach bereits vor ein paar Monaten über die lange Wartezeit, die Fans von The Elder Scrolls 6 hinnehmen müssen. Auch damals nannte Howard die vorrangige Entwicklung von Starfield als wichtigen Grund, aber insbesondere die Technologie.

Der Skyrim-Nachfolger wird nämlich mit der neuen Creation Engine 2 entwickelt, die erstmals in Starfield zum Einsatz kommt. Howard zufolge müsse zunächst geschaut werden, was im Hinblick auf The Elder Scrolls 6 mit der Technologie möglich ist. Das Rollenspiel werde sicherlich einige Ergänzungen an die Creation Engine 2 haben.

The Elder Scrolls 6: Erster Teaser von der E3 2018

Auf YouTube könnt ihr unter dem Ankündigungs-Trailer von der E3 2018 dem Nutzer Monsieur Dupond dabei zusehen, wie er die Tage bis zur Veröffentlichung zählt und witzige Bemerkungen schreibt. Zumindest eine Idee, um die Zeit irgendwie zu überbrücken.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. The Elder Scrolls 6: Bethesda rechtfertigt die lange Wartezeit
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website