Pokémon: Diamant & Perle

Pokémon Diamant & Perle: Eure Kritik stößt auf taube Ohren

von Nathan Navrotzki (Samstag, 27.11.2021 - 13:00 Uhr)

The Pokémon Company ignoriert die Meinungen der Community – mit guter Begründung. (Bild: Getty Images / LightFieldStudios, ILCA)
The Pokémon Company ignoriert die Meinungen der Community – mit guter Begründung. (Bild: Getty Images / LightFieldStudios, ILCA)

Nach Jahren der Kritik äußert sich The Pokémon Company zu einem der wichtigsten Punkte der Community. In einem Interview stellen sie klar: Sie hören, was die Spielerschaft zu sagen hat, aber machen ihre Spiele aus verschiedenen Gründen trotzdem anders.

Pokémon: Diamant & Perle in der Kritik

Jedes Jahr aufs Neue bringt The Pokémon Company ein weiteres Spiel, beziehungsweise ein Remake, für Monstersammler auf den Markt. Und jedes Jahr aufs Neue hagelt es Kritik. Wenn es dabei nicht um die Grafik oder die technischen Aspekte geht, konzentrieren sich Langzeit-Fans vor allem auf eines: Pokémon-Spiele sollen endlich erwachsener werden – sowohl in der Handlung, als auch im Schwierigkeitsgrad.

Letzteres wurde erst kürzlich wieder heiß diskutiert. In Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle, die am 19. November erschienen sind, wird Spielenden nämlich der EP-Teiler aufgezwungen. Damit levelt ihr eure Pokémon schneller auf und müsst sie weniger trainieren. Das hat einigen so gar nicht gefallen.

Einen Trailer zum umstrittenen Pokémon-Remake könnt ihr euch hier ansehen:

Pokémon: Diamant & Perl | Remakes mit Strahlender Diamant & Leuchtende Perle angekündigt

The Pokémon Company möchte eine Balance finden

Nun meldet sich niemand Geringeres als J.C. Smith, der Director für Consumer Marketing bei The Pokémon Company, zu Wort. Er ist mitverantwortlich dafür, dass die Spiele und einzelne Pokémon zielgerichtet vermarktet werden. Nun bestätigt er in einem Gespräch mit Axios Gaming, dass die Beschwerden und Wünsche nach erwachseneren Inhalten bekannt sind. Das Unternehmen müsse jedoch einen Kompromiss finden:

„Wir hören [die Kritik]. Und ich denke, die Entwickler verstehen definitiv, dass es da ein Verlangen nach etwas gibt. Aber wir versuchen uns darauf zu konzentrieren, dass der Kern des Spiels jedem zugänglich gemacht wird.“

Er sagt des Weiteren, dass die Forderungen der Fans sehr klar sind, aber die Entwickler eine eigene Vision haben. Es müsse immer eine Balance zwischen den beiden Seiten gefunden werden.

Das harte Feedback der Community seien die Entwickler von Game Freak mittlerweile gewöhnt:

„Wir haben eine Gruppe von Creatorn und Fachleuten bei der Pokémon Company, die schon viel durchgemacht haben — vieles gesehen und gehört haben. Sie haben ein dickeres Fell als die meisten Leute, weil sie sich vieles anhören mussten.“

(Quelle: Axios)

Meinung von Nathan Navrotzki

Unpopuläre Meinung, aber: Vielleicht hören die Entwickelnden bzw. The Pokémon Company nicht mehr so gerne auf die Community, weil sie mittlerweile einfach abgehärtet sind. Ständige Kritik, vor allem der raue Ton, den "Fans" oft anschlagen, trifft irgendwann auf taube Ohren. Und solange sich die Spiele trotzdem verkaufen wie geschnitten Brot, wird The Pokémon Company ihren Kurs wahrscheinlich nicht ändern.

Meine Bitte an die Fans: Kritik äußern ist okay, aber bitte ohne ausfallend zu werden – hinter den Spielen stecken echte Menschen. Kauft sie einfach nicht und setzt damit ein Zeichen.

Meine Bitte an The Pokémon Company: Verschiedene Schwierigkeitsgrade und optionale EP-Teiler würden viele glücklich stellen. Das verändert auch nicht die kinderfreundliche Natur der Spiele, ist nur eben ein bisschen mehr Aufwand, den man sich doch machen könnte.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Pokémon Diamant & Perle: Eure Kritik stößt auf taube Ohren
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website