Earthbound

Nintendo-Klassiker: Dieses hübsche Fan-Spiel kann der Konzern nicht verbieten

von Nathan Navrotzki (Sonntag, 05.12.2021 - 11:00 Uhr)

Fans basteln an einem Fan-Spiel zu einem SNES-Klassiker. Und Mario kann nichts dagegen tun. (Bild: Nintendo)
Fans basteln an einem Fan-Spiel zu einem SNES-Klassiker. Und Mario kann nichts dagegen tun. (Bild: Nintendo)

Nintendo ist mittlerweile bekannt dafür, coole Fan-Projekte oft schon im Keim zu ersticken. Ein inoffizielles Sequel zu einem SNES-Klassiker könnte nun erscheinen, ohne dass Nintendo etwas dagegen tun kann. Und noch dazu sieht es richtig gut aus.

SNES-Klassiker bekommt Fan-Sequel

Nintendo-Spiele haben schon immer Kindheiten geprägt und kreative Köpfe inspiriert. Leider werden viele daraus resultierende Fan-Projekte mit Potential vom Unternehmen verboten oder sogar verklagt, wenn die Einflüsse zu stark zu erkennen sind. Erst vor wenigen Monaten musste so zum Beispiel die Entwicklung eines vielversprechenden Metroid-Fan-Games beendet werden. (Quelle: nintendolife)

Aktuell ist jedoch ein Fan-Spiel in der Mache, dem Nintendo nicht im Weg stehen kann. Es handelt sich dabei um Mother 4 – einem inoffiziellen Sequel zur Earthbound-Reihe, unter dessen Namen sie hierzulande bekannt ist. Seit dem Release von Earthbound für das SNES, hat die Reihe Kultstatus. Zumindest in der Nische der JRPGs, in der die Spiele bis heute für ihre mitreißenden, kuriosen Geschichten und ihren Humor bekannt sind.

Das Fan-Projekt soll nun all das fortführen und beliebte Mechaniken aus Teil 3 übernehmen. Einen ersten Trailer zur schönen Hommage, könnt ihr euch hier anschauen:

Einen Release-Termin gibt es noch nicht. Das Spiel soll aber, sobald es fertig ist, für den PC erscheinen.

Warum sind Nintendo die Hände gebunden?

Die Rechte an der Mother-Reihe liegen nicht alleine bei Nintendo. Nur wer den Code der originalen Spiele für seine Projekte nimmt, kann von Nintendo zur Rechenschaft gezogen werden. Das passiert im Falle eines Sequels aber nicht.

Gegen Fan-Projekte und inoffizielle Sequels könnte das Unternehmen rechtlich nur vorgehen, wenn auch Shigesato Itoi, der kreative Kopf hinter den Spielen, etwas gegen diese hätte. Doch das Gute daran ist: Er scheint Fan-Games zu seiner eigenen Reihe zu befürworten.

Zumindest hatte er in den vergangenen Jahren immer wieder davon geredet, dass er die Zukunft von Mother, beziehungsweise Earthbound, gerne in die Hände der Fans legen möchte. Eigenen Aussagen nach werden Itoi und sein Team keine neuen Spiele mehr zur Reihe entwicklen. Einen vierten Teil würde er sehr viel lieber als Spieler statt als Entwickler genießen.

(Quelle: Brutus Magazin / Übersetzung von Earthbound Central, Nintendo Dream Magazin / Siliconera)

Der Einfluss der Mother-Spiele macht sich noch heute bemerkbar. Spiele wie Undertale wären ohne die Reihe nicht das, was sie heute sind. Wer jetzt also Lust auf ein paar geniale RPGs hat, die an alte Klassiker erinnern, sollte einen Blick in folgende Bilderstrecke riskieren:

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Nintendo-Klassiker: Dieses hübsche Fan-Spiel kann der Konzern nicht verbieten
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website